Ausbau der B 36 zwischen Zwettl und Vitis

Umfahrungen für Groß Haslau und Kaltenbach bereits bewilligt

St.Pölten (NLK) - Nach dem fast durchgehenden Ausbau der Kremser Straße (B 37) von Krems bis Zwettl soll nun auch die Zwettler Straße (B 36) zwischen Zwettl und Vitis ausgebaut werden. Die NÖ Straßenplanung hat deshalb dem Wirtschaftsministerium eine Machbarkeitsstudie für diesen Abschnitt der B 36, der auch mehrere Ortsumfahrungen beinhaltet, vorgelegt. Kürzlich wurde die Projektierung der Umfahrungen von Groß Haslau und Kaltenbach bewilligt. Im Landesverkehrskonzept ist der Ausbau der B 36 in der Prioritätsstufe 1 b eingeordnet, was heißt, daß sich das Projekt in der Planungsphase befindet.

Mit dem Ausbau soll vor allem ein weiterer Schritt in Richtung besserer Anbindung des Waldviertels an den niederösterreichischen Zentralraum gesetzt werden. Für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist der geplante Ausbau außerdem ein wichtiger Beitrag für mehr Verkehrssicherheit und zur Verbesserung der Standortqualität dieser Region. Vom Ausbau würden auch die Pendler aus dem nördlichen Waldviertel profitieren. Mit den Ortsumfahrungen im Zuge der B 36, die ein ständig steigendes Verkehrsaufkommen verzeichnet, soll gleichzeitig die Lebensqualität der Anrainer verbessert werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK