ots Ad hoc-Service: DIS Dt. Industrie Serv. <DE0005016901> Erstes Quartal 1999 übertrifft Erwartungen

Offenbach (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Umsatzwachstum von 25,4 % auf 65,9 Mio.DM Rohertrag steigt um 41,3 % auf 22,0 Mio. DM Gewinnsprung auf 3,1 Mio. DM DVFA-Ergebnis je Aktie 0,30 DM

Offenbach, 6. Mai 1999 --- Die DIS Deutscher Industrie Service AG, der Spezialist für qualifizierte Personaldienstleistungen in Deutschland und Österreich, hat im ersten Quartal 1999 die Umsätze und Erträge deutlich gesteigert. Während der Personal-Dienstleistungsmarkt in Deutschland bis Ende März um gut zehn Prozent zulegte, stiegen die Umsatzerlöse im DIS-Konzern um 25,4 Prozent auf 65,9 Mio. DM. Der Gewinn vor Steuern verbesserte sich auf 3,1 Mio. DM nach 0,5 Mio. DM im Vorjahr. Der Cash-Flow nahm von 2,6 Mio. DM auf 4,4 Mio. DM zu.

Im ersten Quartal 1999 hat DIS das Niederlassungsnetz verhaltener als im Vorjahr ausgebaut. Sechs neue Niederlassungen (im Vorjahr 15) wurden eröffnet. Damit stieg die Gesamtzahl auf 111 in 52 Städten in Deutschland und sechs Städten in Österreich. Die Niederlassungen, die weniger als ein Jahr operativ tätig waren, erzielten im ersten Quartal einen Umsatz von 2,9 (Vorjahr: 2,7) Mio. DM und verursachten Anlaufverluste in Höhe von 0,3 (Vorjahr 1,4) Mio, DM.

Als Spezialanbieter im obersten Qualitätssegment erwartet DIS langfristig deutlich über dem Marktdurchschitt liegende Wachstumsraten beim Umsatz und Ertrag. Für das ganze Jahr 1999 rechnet das Management der DIS Deutscher Industrie Service AG mit einer Umsatzausweitung um rund 20 % und einer stärkeren Ergebnissteigerung. Dabei wird das Geschäft im DIS Industrie Service moderater wachsen. Der DIS Büro Service und der DIS Konstruktions Service sollten mit rund 20 % wachsen. Die beiden neuen Geschäftsbereiche DIS Finance und DIS Information Technology werden Wachstumssprünge aufweisen. Damit ist die DIS Deutscher Industrie Service AG eines der wachstumsstärksten Unternnehmen im neuen Börsensegment SMAX, dem DIS seit dem Starttermin am 26. April 1999 angehört.

Die sehr erfreuliche Ergebnisentwicklung des ersten Quartals kann dabei nicht ohne weiteres auf die ganze Abrechnungsperiode 1999 hochgerechnet werden. Aufgrund einer ausgeprägten Saisonalität des Personal-Dienstleistungsgeschäfts erzielt DIS im ersten Quartal gewöhnlich rund 20% des gesamten Konzernumsatzes, aber weniger als 10 Prozent der Gewinne. Für das Konzernergebnis ausschlaggebend ist das zweite Halbjahr, in dem DIS in der Regel fast 60 % der Umsätze und mehr als 80 % der Gewinne erwirtschaftet.

Die Bilanz, das Anlagegitter, die Gewinn- und Verlustrechnung, die Cash-Flow- Rechnung und die Ertragsrechnung des DIS-Konzerns für das 1. Quartal 1999 und der Geschäftsbericht 1998 sind ab sofort im Internet unter http://www.dis-ag.de abrufbar.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/07