Neue Landesstelle in St. Pölten Vergabeenquete und Eröffnung unter Beisein von LH Pröll

St. Pölten (OTS) - Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, NÖ und Burgenland eröffnet am Freitag, den 7. Mai 1999 eine Landesstelle in St. Pölten unter Beisein von LH Pröll und Bürgermeister Gruber. Mit diesem neuen Büro soll die Präsenz der Ziviltechniker in Niederösterreich intensiviert werden.

Die neue Landesstelle befindet sich im "Tor zum Landhaus" des St. Pöltner Regierungsviertels, einem nach Plänen von Arch. Boris Podrecca errichteten Sinnbild für österreichische Architektur. Der Kontakt zu den niederösterreichischen Politikern und zum Amt der niederösterreichischen Landesregierung soll durch diesen Standort intensiviert werden.

Im Vorfeld der Eröffnung veranstaltet die Kammer eine Vergabeenquete, bei der Beamte und Ziviltechniker zusammenkommen, um über die Vergabe von Planerleistungen zu diskutieren.

Programm:

9.00 UhrVergabeenquete
12.00 UhrEröffnung und Übermittlung der Grußworte von LH Pröll und Bgm. Gruber

anschließend Buffet und Musik

Ort: Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für
Wien, NÖ und Burgenland, Tor zum Landhaus, Rennbahnstraße 29C/2. OG, 3100 St. Pölten

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dagmar Urban Kammer der Architekten und
Ingenieurkonsulenten für Wien/NÖ/B Tel. (01) 505 17 81 DW 16

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BIK/OTS