P.S.K.-Bilanzpressekonferenz - 2

1998: Ein gutes Jahr in gutem Umfeld 1999: Markterfolge unter Margendruck - Alle Kräfte auf Umsetzung der Strategie gerichtet

Ausblick auf das heurige Jahr

1999 wird im Zeichen der weiteren Umsetzung der strategischen Vorhaben stehen. Oberstes Ziel ist die Steigerung der Vertriebsleistung über die Post.

In einer Phase der Neupositionierung ist davon auszugehen, daß eine Verbesserung der Erträge aus dem Kundengeschäft nicht zeitgleich mit den notwendigen Aufwendungen erfolgt. Es zeichnet sich ab, daß das zinsabhängige Geschäft etwas unter dem Ergebnis des Vorjahres liegen wird. Die Provisionserträge sollten vor allem infolge steigender Einnahmen aus dem Zahlungsverkehr und dem Wertpapiergeschäft deutlich höher ausfallen. Aufgrund der zu erwartenden Zinsentwicklung wurde das Finanzergebnis für 1999 niedriger budgetiert als in den letzten beiden Jahren. Hier hat das erste Quartal zwar enttäuscht, die weitere Entwicklung sollte aber budgetkonform verlaufen. Aus heutiger Sicht sollte sowohl das EGT als auch der Jahresüberschuß erreichbar sein.

Ungeachtet des spürbaren Margendrucks konnte die P.S.K. in den ersten Monaten des Jahres in vielen Bereichen Flagge zeigen. Besonders im Privatkundengeschäft zeigten sich schöne Erfolge der konzentrierten Bemühungen von P.S.K. und Post um die Kundschaft. Der Anstieg bei den Spareinlagen belief sich im ersten Quartal auf rund 1,2 Milliarden Schilling, das Neukreditvolumen lag sowohl im März als auch im April weit über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Kennzahlen der P.S.K. AG19971998Veränderung
Mio ATS Mio ATS Mio ATS % Bilanzsumme 263.429 276.468 + 13.039 + 4,9

Aktiva
Kassenbestand und
OeNB-Guthaben 17.239 19.579 + 2.339 + 13,6 Forderungen an Kreditinstitute88.615 88.893 + 278 + 0,3 Forderungen an Kunden 90.548 96.786 + 6.238 + 6,9 Börsefähige festverzinsliche
Wertpapiere 58.808 59.776 + 968 + 1,6 Nicht festverzinsliche
Wertpapiere 1.166 2.022 + 856 + 73,4 Beteiligungen und Anteile
an verbundenen Unternehmen 2.686 2.281 - 405 - 15,1

Auslandsaktiva 64.98077.379 +12.399 + 19,1
in % der Bilanzsumme 24,7 % 28,0 % - -

Passiva
Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten 56.505 58.516 + 2.011 + 3,6 Verbindlichkeiten gegenüber
Kunden 115.814 115.041 - 772 - 0,7 Spareinlagen 81.454 83.064 + 1.609 + 2,0 Sonstige Kundeneinlagen 34.359 31.978 - 2.382 - 6,9 Verbriefte Verbindlichkeiten75.276 84.214 + 8.938 + 11,9 Rücklagen (inkl. Fonds f.
allg. Bankrisiken) 7.218 7.728 + 510 + 7,1

Grundkapital 1.763 1.763 0 0,0 Partizipationskapital 134 134 0 0,0

Anrechenbare Eigenmittel 9.293 10.635 + 1.342 + 14,4 Erforderliche Eigenmittel 3.478 4.730 + 1.252 + 36,0 Erfüllung
Eigenmittelerfordernis 267 % 225 % - -

Auslandspassiva 94.482 114.612 +20.130 + 21,3
in % der Bilanzsumme 35,9 % 41,5 % - -

Gewinn- und Verlustrechnung 1997 1998 Veränderung
Mio ATS Mio ATS Mio ATS %

Betriebserträge 5.063 5.919 + 856 + 16,9 Nettozinsertrag 3.034 3.215 + 181 + 6,0 Erträge aus Wertpapieren u.
Beteiligungen 129 339 + 211 +163,4 Provisionsgeschäft (Saldo) 1.043 1.192 + 149 + 14,2 Erträge aus Finanzgeschäften 504 654 + 150 + 29,7 Sonstige betriebliche Erträge 353 519 + 166 + 47,1

Betriebsaufwendungen 3.433 4.284 + 851 + 24,8 Personalaufwand 937 1.299 + 362 + 38,7 Sachaufwand 2.110 2.487 + 377 + 17,9 Wertberichtigungen auf
Vermögensgegenst. 285 331 + 47 + 16,4 Sonstige betriebliche
Aufwendungen 102 167 + 65 + 63,4

Betriebsergebnis 1.630 1.635 + 6 + 0,4

Wertberichtigungen
Forderungen (netto) - 80 - 505 - 425 - 530,2 Wertberichtigungen
Beteiligungen (netto) - 82 - 13 + 69 + 83,8 Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit 1.467 1.117 - 350 - 23,9

Außerordentliche Erträge 513 45 - 467 -Außerordentliche Aufwendungen 926 376 - 550 - 59,4 Außerordentliches Ergebnis - 413 - 330 + 83 + 20,1

Steuern vom Einkommen
und Ertrag 305 0 - 305 - 100,0 Sonstige Steuern 8 9 + 1 + 14,6 Jahresüberschuß 741 777 + 36 + 4,9

Rücklagenbewegung 304 397 + 93 + 30,5 Jahresgewinn 436 380 - 57 - 13,0

Dividende 15 % + 8 % 15 % + 5 % - - auf Partizipationskapital
(Mio ATS) 31 27 - 4 - 13,0 auf Grundkapital (Mio ATS) 405 353 - 53 - 13,0

Beschäftigte (Jahresdurchschnitt)1.7772.144 + 367 + 20,7

Kennzahlen der P.S.K.Gruppe 1997 1998 Veränderung
Mio ATS Mio ATS Mio ATS % Bilanzsumme 272.308 281.997 + 9.689 + 3,6

Aktiva
Kassenbestand und OeNB-
Guthaben 17.366 19.579 + 2.213 + 12,7 Forderungen an
Kreditinstitute 71.075 78.438 + 7.364 + 10,4 Forderungen an
Kunden 114.071 112.216 - 1.855 - 1,6 Börsefähige festverzinsliche
Wertpapiere 61.631 60.498 - 1.133 - 1,8 Nicht festverzinsliche
Wertpapiere 1.281 1.915 + 634 + 49,5 Beteiligungen und
Anteile an verbundenen
Unternehmen 1.190 1.621 + 431 + 36,2

Auslandsaktiva 65.769 77.961 + 12.192 + 18,5
in % der Bilanzsumme 24,2 % 27,6 % - -

Passiva
Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten 56.855 58.558 + 1.703 + 3,0 Verbindlichkeiten gegenüber
Kunden 120.127 117.763 - 2.364 - 2,0 Spareinlagen 81.454 83.064 + 1.609 + 2,0 Sonstige Kundeneinlagen 38.672 34.699 - 3.973 - 10,3 Verbriefte
Verbindlichkeiten 77.180 84.890 + 7.710 + 10,0 Rücklagen (inkl. Fonds f.
allg. Bankrisiken) 7.855 8.345 + 490 + 6,2

Grundkapital 1.763 1.763 0 0,0 Partizipationskapital 134 134 0 0,0

Anrechenbare Eigenmittel
der KI und FI 10.990 11.935 + 945 + 8,6

Auslandspassiva 94.557 114.635 + 20.078 + 21,2 in % der Bilanzsumme 34,7 % 40,7 % - -

Gewinn- und Verlustrechnung 1997 1998 Veränderung Mio ATS Mio ATS Mio ATS % Betriebserträge 5.958 6.336 + 378 + 6,3 Nettozinsertrag 3.870 3.612 - 259 - 6,7 Erträge aus Wertpapieren
und Beteiligungen 245 406 + 161 + 65,6 Provisionsgeschäft (Saldo) 1.151 1.266 + 116 + 10,0 Erträge aus Finanzgeschäften 489 652 + 163 + 33,4 Sonstige betriebliche Erträge 204 401 + 197 + 96,8

Betriebsaufwendungen 3.880 4.361 + 481 + 12,4 Personalaufwand 1.336 1.474 + 138 + 10,3 Sachaufwand 2.020 2.280 + 260 + 12,9 Wertberichtigungen auf
Vermögensgegenstände 358 365 + 8 + 2,2 Sonstige betriebliche
Aufwendungen 167 241 + 75 + 45,0

Betriebsergebnis 2.078 1.975 - 103 - 4,9

Wertberichtigungen Forderungen
(netto) - 268 - 683 - 416 - 155,3 Wertberichtigungen
Beteiligungen (netto) - 121 - 18 + 102 + 84,8

Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit 1.690 1.274 - 416 - 24,6

Außerordentliche Erträge 2 32 + 30 -Außerordentliche Aufwendungen 926 376 - 550 - Außerordentliches Ergebnis - 924 - 344 + 581 -

Steuern vom Einkommen
und Ertrag 30848 - 260 - 84,5 Sonstige Steuern 1811 - 7 - 38,9 Jahresüberschuß 441 872 + 431 + 97,9

Fremdanteil am Jahresüberschuß - 4 0 + 4 +100,0 Konzernjahresüberschuß 437 872 + 435 + 99,5

Beschäftigte (Jahresdurchschnitt) 2.319 2.349 + 30 + 1,3

(Siehe auch APA/OTS-AUDIO)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dieter Pietschmann, Pressestelle,
Tel: 51400-2085, Fax: 51400-3015,
E-Mail: dieter.pietschmann@mail.psk.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/03