wieder aufhOHRchen in Kirchschlag

Zwei Tage Musik in der Buckligen-Welt-Gemeinde

St.Pölten (NLK) - Am kommenden Freitag, 7. Mai, und am Samstag, 8. Mai, überzeugen die Musikanten, die beim "wieder aufhOHRchen" in der Buckligen-Welt-Gemeinde Kirchschlag aufspielen, nun bereits zum drittenmal von der Qualität des Gebotenen. Diese Veranstaltung wurde weit über die Grenzen Niederösterreichs bekannt und bringt auch viele Besucher in die Region. Das Niederösterreichische Volksmusikfestival wird von der Marktgemeinde Kirchschlag, vom Tourismusverband Bucklige Welt, von der örtlichen Musikschule, von der Volkskultur Niederösterreich und vom Club Niederösterreich veranstaltet. Am Damm, das "Brauhaus", die Gasthäuser "Kirchschlagerhof", "Zur Linde" und "Schwarzer Adler", dazu noch das "Hotel Post" und die "Kleine Galerie" sind Veranstaltungsorte, wobei bei freiem Eintritt Spenden gerne angenommen werden.

Am Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr laden Aquarelle und Linoldrucke von Walter Stifter zu einer Vernissage in der "Kleinen Galerie" ein, die musikalisch von "Wia da Wöll" eröffnet wird. Am Samstag, 8. Mai, lädt man von 10 bis 18 Uhr zum "Klingenden Markt" am Damm. Dabei wird ein musikalisch-kulinarischer Bauernmarkt mit Straßenmusik und lebendigen Werkstätten aus ganz Österreich geboten. Um 10 Uhr findet auch die Eröffnung der Klangperformance mit Karl Hieß, einem Schrottkünstler aus Neutal, statt, die von der "A junge Geignmusi" aus Bayern und vom Duo Hüttner/Weninger begleitet wird. Um 10.45, 13, 14.30 und 16 Uhr wartet das Figurentheater von und mit Karin Schäfer zu Kunststücken für zwei Hände und 96 Fäden auf. Musikalisch mit dabei sind die "Bucklige Welt Musi", das Duo Hüttner/Weninger, "A junge Geignmusi" aus Bayern, der "Lindabrunner Dreigesang", die Singgemeinschaft Puchberg, die "Willersdorfer Frauen", die "Unterdörfler", die "Zwiefachen" aus Bayern, die "Weinbeißer" aus Wels und dazu noch viele Musikanten aus den umliegende Musikschulen. Um 19 Uhr folgt ein festlicher Gottesdienst in der Marktgemeinde Kirchschlag, gestaltet vom Bezirksbäuerinnenchor und dem Harfenisten Franz Xaver Pöllabauer. Um 20 Uhr steigt schließlich die "Volksmusik im Wirtshaus" in den örtlichen Gasthäusern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK