Vom Grenzland zum Kernland

Eurofit-Informationskampagne der Landesakademie

St.Pölten (NLK) - Mit einem "Europaabend" und dem Thema "Europaregion Niederösterreich - vom Grenzland zum Kernland" im Stadtsaal von Waidhofen an der Thaya startet die NÖ Landesakademie am Montag, 10. Mai, eine landesweite Informationskampagne zum NÖ Fitnessprogramm. Die Veranstaltung, die um 19.30 Uhr beginnt, ist höchstrangig besetzt: Generaldirektor Nikolaus van der Pas, Chefverhandler der Europäischen Kommission für die EU-Beitrittskandidaten, und Landeshaupmann Dr. Erwin Pröll werden über Erweiterungsstrategien aus der Sicht der Union bzw. Niederösterreichs referieren.

"Die bisherigen Erfahrungen mit dem Prozeß der EU-Erweiterung haben gezeigt, daß sowohl alte als auch neue Mitgliedsregionen aus einem größeren Europa überwiegend profitiert haben. Auch das niederösterreichische Grenzland wird von der Teilnahme seiner Nachbarländer Vorteile ziehen, wenn es gut vorbereitet ist", gibt sich Mag. Alberich Klinger, Geschäftsführer und Bereichsleiter Zukunft und Entwicklung der NÖ Landesakademie, überzeugt. Notwendig dafür sind umfassende Information über Förderungen und grenzüberschreitende Kooperationsmöglichkeiten sowie bewußtseinsbildende Maßnahmen bei der Bevölkerung. "Wir brauchen eine neue Landesidentität als europäisches Kernland. Zehn Jahre nach Öffnen der Grenzbalken und nach dem von Österreich in Brüssel durchgesetzten neuen Grenzland-Förderungsprogramm, das finanzielle Hilfe bietet, brauchen wir ein positives Meinungsklima, um unser Land eurofit zu machen. Ängste zu schüren, wäre dabei der falsche Weg", so Klinger weiter, denn "Niederösterreich ist ein offenes, modernes und zukunftsorientiertes Land, und wir werden in diesem Bewußtsein auch die Herausforderung Kernland meistern."

Die NÖ Landesakademie wird daher in den nächsten Monaten ein Bündel von Maßnahmen in Angriff nehmen: die Einsetzung einer Top-ten-Expertenrunde, Meinungsbefragungen, Infoveranstaltungen in den Grenzregionen mit Kooperationspartnern aus Tschechien und der Slowakei, Diskussionsrunden mit öffentlichen Funktionären, Opinionleadern und Wirtschaftstreibenden, Aufbau einer Eurofit-Projektdatenbank und vieles mehr.

Informationen: NÖ Landesakademie, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 02742/294-7403.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK