Abfallberater des Jahres kommen aus dem Waldviertel

Sobotka: Großer Erfolg für NÖ Schulvideoprojekt

St.Pölten (NLK) - Für herausragende Kommunikationsprojekte im Rahmen der Information über getrenntes Sammeln und Verwerten von Verpackungen vergibt die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) in Zusammenarbeit mit dem Magazin "Umweltschutz" jährlich den Titel "Abfallberater des Jahres". Bei der Prämiierung in Seekirchen am Wallersee gingen heuer drei AbfallberaterInnen der Umweltregion Waldviertel aus diesem österreichweiten Wettbewerb als Sieger hervor.

Eva Wohlmuth vom Abfallverband Zwettl, Silvia Thor vom Abfallverband Gmünd und Ing. Franz Pass vom Abfallverband Horn wurden dabei für die Initiierung des Schulvideoprojektes "einfach weg?!" ausgezeichnet, das in Zusammenarbeit mit der NÖ Umweltschutzanstalt (NUA) und dem Land Niederösterreich den Schülern Grundsätze, Hinweise und Tips zur Abfallvermeidung, -trennung, -verwertung und -entsorgung näherbringen soll.

Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka freut sich mit den Preisträgern über das große Echo, das die niederösterreichische Aktion bundesweit, aber auch in den Schulen des Landes gefunden hat:
"Aufbauend auf der tollen Idee der Waldviertler Abfallverbände haben wir in Kooperation mit den 24 NÖ Abfallwirtschaftsverbänden, dem NÖ Abfallwirtschaftsverein und dem Landesschulrat rund um das Schulvideo ‚einfach weg?!‘ eine Informationskampagne aufgebaut und mit dem damit verbundenen Wettbewerb erreicht, daß fast 30.000 Kinder aus über 1.300 Schulklassen teilgenommen haben."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK