18. Landeskonferenz des ÖGB-Burgenland

"Mehr Arbeitsplätze, Einkommen statt Almosen, Sicherheit im Wandel"

Eisenstadt/Wien (ÖGB). Der ÖGB-Burgenland hält kommenden Samstag, 8. Mai, im Kulturzentrum Mattersburg seine 18. Landeskonferenz ab. Bei der Veranstaltung, die unter dem Motto "Mehr Arbeitsplätze, Einkommen statt Almosen, Sicherheit im Wandel" steht, werden die höchsten ÖGB-Landesgremien neu bestellt und die Schwerpunkte der politischen Arbeit für die rund 48.000 ÖGB-Mitglieder sowie die rund 78.000 ArbeitnehmerInnen des Landes beschlossen. Das Hauptreferat hält ÖGB-Präsident Verzetnitsch; ÖGB-Landesvorsitzender Karl Marhold stellt sich der Wiederwahl. ++++

Einer der thematischen Schwerpunkte ist ein Leitantrag der ÖGB-Landesexekutive an die Landeskonferenz, der sich mit den ArbeitnehmerInnen-Forderungen zur nächsten EU-Ziel-1-Förderperiode befasst: Durch mehr Finanzmittel und eine Reihe von Begleitmaßnahmen sollen die Arbeitnehmer von 2000 bis 2006 noch mehr als bisher profitieren.

Bitte merken Sie vor:

Pressekonferenz
mit Landesvorsitzendem Karl Marhold und Landessekretär Alfred Schreiner
am Freitag, 7. Juni, 10 Uhr,
im AK/ÖGB-Haus, 7000 Eisenstadt, Wienerstraße 7, und

Landeskonferenz des ÖGB-Burgenland
mit ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch
am Samstag, 8. Mai, 13 Uhr,
im Kulturzentrum Mattersburg. (Bac-)

ÖGB, 5. Mai 1999 Nr. 203

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Landessekretär Alfred Schreiner
Tel.: 02682/770

ÖGB Burgenland

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB