"Sakrament ‘99" zeigt Wiener und Münchner Kabarettstars

Wien, (OTS) Junge KabarettistInnen aus Wien und München präsentiert "Jugend in Wien" (JIW) im Rahmen des österreichisch-deutschen Newcomer-Kabarettfestivals "Sakrament ’99" am 7. und 8. Mai, ab 20.00 Uhr, im Spektakel im 5. Bezirk. Die MünchnerInnen Dick & Kräh und Frederic Hormuth treffen an den zwei Abenden auf die heimischen Künstler Pepi Hopf und Kabud.

Schräger Wortwitz als Programm

Die Wiener: Das Kabud-Duo, Otmar Kastner und Peter Buda,
stellt sich und dem Publikum die Sinnfrage "Wer bastelt mit?", treibt als Hardcore-Kasperl und Original-Pezi böse Späße und widmet sich Didgeridoos oder Perlzwiebeln. Pepi Hopf begibt sich
als erzählender Friedhofsgärtner "Mit’n 71er nach Australien". Die Wiener werden in der Szene noch als Geheimtip gehandelt und können auf einen ähnlichen Durchbruch wie frühere "Sakrament"-KabarettistInnen z.B. Schöller & Bacher, Gunkl oder Steinböck & Rudle hoffen.

Die MünchnerInnen: Dick & Kräh bieten aus ihrem Programm "Gschäfter san aa scho zua" Alltagsgrotesken und Charakterstudien à la Karl Valentin. Frederic Hormuth macht mit seinem Erstprogramm hingegen ganz auf "Kabarazzo". Beide Programme sind die
Preisträger des Münchner Festivals "Kabarett Kaktus ‘98".

Neue Talente zu entdecken, hat bei "Sakrament" Tradition

Das Festival gibt jungen, noch relativ unbekannten KabarettistInnen die Chance, erstmals auch über die eigenen Landesgrenzen hinaus zu gehen und Kontakte zu sammeln. "Sakrament" findet heuer zum 7. Mal statt und wird in Kooperation von "Jugend
in Wien" und dem "Kultur- und Spielraum München" veranstaltet. Ticket-Telefon: 587 06 53 (Schluß) bz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Zima
Tel.: 4000/81 850

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK