Präsentation Wachauer Radtage 99

Pröll: Großes Sportereignis als Tourismusinitiative

St.Pölten (NLK) - Auf der "Königin der Wachau" zwischen Spitz und Krems präsentierte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute die "Wachauer Radtage 99", mit denen vom 2. bis 4. Juli ein Raderlebnis-Event geschaffen und in den nächsten Jahren tausende sportlich aktive und fitneßhungrige Menschen zum Mitmachen animieren soll. Der Landeshauptmann betonte dabei, das Land versuche bereits geraume Zeit, große Sportereignisse in Niederösterreich wie das ATP-Turnier in St.Pölten, den Schiweltcup am Semmering oder die Handball-WM als Werbeplattform zu nützen, um so die Schönheit des Landes in die Welt hinauszutragen.

Die Wachauer Radtage Anfang Juli sollen sportliche Betätigung im Hinblick auf die Gesundheit vor allem der jungen Generation, das Kennenlernen der wunderschönen Landschaft und entsprechende Aufmerksamkeit für die Gastronomie auf einen Nenner bringen, um touristischen Nutzen daraus ziehen. Besonderes Anliegen sei, so Pröll, daß dieses sportlich-gesellschaftlich-touristische Ereignis, das vom Land mit 600.000 Schilling gefördert wird, von der gesamten Region getragen wird.

Die Wachauer Radtage sind vor allem für Fitneßhungrige und Hobbysportler gedacht und beginnen am 2. Juli ab 20.30 Uhr mit einer Biker-Party. Anschließend stehen der Wachau-Radmarathon mit 125 Kilometern für sportlich Trainierte, eine wie eine Rätsel-Ralley gestaltete Familienradwanderung über 35 Kilometer mit 100 Prozent Donaublick und eine Er- und Sie-Rad-Challenge über 50 Kilometer auf dem Programm.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK