Wildgans-Lesung in Mödling

Anlaß ist 300 Jahre Familie Wildgans in Österreic

St.Pölten (NLK) - Wie sehr viele Österreicher stammte auch der bekannte Dichter und zweimalige Burgtheaterdirektor Anton Wildgans, 1932 in Mödling verstorben, von Ausländern ab. Die in Mödling ansässige Wildgans-Gesellschaft erinnert heuer daran, daß die Familie Wildgans seit 1699 in zehn Generationen in Österreich lebt, und veranstaltet deshalb am Samstag, 8. Mai, in Mödling eine Lesung. Anton Wildgans wird mit Lyrik und Prosa vorgestellt, ein Vortrag von Friedl Jary blickt auf "300 Jahre Familie Wildgans in Österreich" zurück. Weitere Lesungen im Sommer und im Herbst sind geplant.

Der Urahne von Anton Wildgans war Hinrik Wilkens, der 1604 im Bürgerbuch der Stadt Hamburg als Handelsmann eingetragen war. Dessen Enkel Heinrich Wildgans - die geänderte Schreibweise geht auf Fehler in Taufbüchern und Trauschein zurück - zog 1699 nach Wien und handelte mit irdenem Geschirr. Unter den weiteren Vorfahren finden sich Militärärzte, Geschäftsleute, Gastwirte und Beamte. Anton Wildgans wurde 1881 geboren und starb im Mai 1932 in Mödling. Nachkommende Wildgans-Generationen sind in Wien und Mödling ansässig.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK