ots Ad hoc-Service: INTERSEROH AG <DE0006209901> 1. Quartal dämpft Erwartungen

Köln (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Dienstleistungs- und Rohstoffkonzern INTERSEROH AG, Köln, blickt mit gedämpften Erwartungen auf das Geschäftsjahr 1999. Im Unternehmensbereich Stahl- und Metallrecycling brachte das erste Quartal die erwarteten Verluste aus außerordentlichen Sanierungsaufwendungen. Die Marktpreise in diesem Bereich sind nach wie vor auf extrem tiefem Niveau. Als Folge davon waren auch die gehandelten Mengen rückläufig. Das Basisgeschäft Dienstleistungen und Rohstoffwirtschaft zeigte sich dagegen auch zu Jahresbeginn stabil.

Die Umsätze entwickelten sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17,5 Prozent von 115,5 Mio. DM auf 135,7 Mio. DM (konsolidiert 127,5 Mio. DM).

Das Ergebnis vor Steuern erreichte im Quartal insbesondere durch einen starken März mit 1,3 Mio. DM (konsolidiert 0,5 Mio. DM) ein positives Niveau, konnte jedoch nicht an das Vergleichsquartal 1998 (konsolidiert 4,5 Mio. DM) anknüpfen. Die Abweichung ist ausschließlich auf das Stahlrecyclinggeschäft zurückzuführen.

In seiner Sitzung am 29. April 1999 hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluß der INTERSEROH AG und des INTERSEROH-Konzerns mit dem Dividendenvorschlag geprüft und festgestellt. Der Hauptversammlung am 17. Juni 1999 wird die Ausschüttung einer Brutto-Dividende von 1,00 DM (Netto 0,70 DM) je Aktie im Nennwert von 5,00 DM vorgeschlagen.

INTERSEROH
Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekundärrohstoffen
Der Vorstand
Weitere Informationen:
Marc Trube
Telefon 02203/91 47-114,
Telefax 02203/91 47-406
E-Mail Kfm.Leitung@Interseroh.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01