ots Ad hoc-Service: Kolbenschmidt Pierburg <DE0007037905> Kolbenschmidt Pierburg erzielt 21 % mehr Ergebnis

Neckarsulm (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Kolbenschmidt Pierburg AG
(Rheinmetall Unternehmensbereich Automotive) hat im Jahr 1998 durch Produkt-Innovationen und eine ausgewogene Wachstums- und Kooperationspolitik Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert.

Mit 2.900 Mio DM stieg der Umsatz der Kolbenschmidt Pierburg-Gruppe - bei vergleichbarer Darstellung des Konsolidierungskreises 1997 wie 1998 - durch internes Wachstum um rund 300 Mio DM. Die Umsatzsteigerung übertraf mit über 11 % die Absatzsteigerung der westeuropäischen Automobilindustrie. Der Jahresüberschuß wuchs um 21 % auf 106 Mio DM. Aufsichtsrat und Vorstand der Kolbenschmidt Pierburg AG schlagen der Hauptversammlung der Gesellschaft am 21. Juni 1999 in Düsseldorf deshalb die Ausschüttung einer Dividende von 1,50 DM je 5-DM-Aktie vor. Die Vorjahresdividende betrug im Vergleich 1,00 DM zuzüglich eines Bonus von 0,50 DM je Aktie als Treueprämie.

Die erneut positive Umsatz-Entwicklung von Kolbenschmidt Pierburg wurde zur weiteren Verbesserung der Ertragslage genutzt: 1998 konnte Kolbenschmidt Pierburg mit einem Ergebnis vor Ertragssteuern von 121 Mio DM erstmals eine Umsatzrendite von über 4 % erzielen. Damit werden die vergleichbaren Umsatzrenditen der Kolbenschmidt Pierburg-Gruppe sowie der vormaligen Kolbenschmidt-Gruppe und der Pierburg-Gruppe in allen Jahren seit 1991 übertroffen. Die Umsatzrendite nach Steuern stieg auf 3,7 %. Das DVFA-Ergebnis verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr ( 3,41 DM pro Aktie) um 18,2 % und lag 1998 bei 4,03 DM pro Aktie. Mit dem im 1. Halbjahr 1999 vereinbarten Erwerb des amerikanischen Kolbenherstellers Zollner Pistons stärkt Kolbenschmidt Pierburg seine Position als Zulieferant der internationalen Automobilindustrie und festigt zugleich seine Marktstellung in den USA. Unter dem Namen Fueltech, Nevers, Frankreich hat die Pierburg AG ein Joint Venture zur Entwicklung und Produktion von Kraftstoffsystemen mit dem italienischen Zulieferunternehmen Bitron abgeschlossen. Damit baute Pierburg seine Stellung im Bereich der Produktion von Fördereinheiten, Pumpen, Regelventilen und Sensoren deutlich aus. Schließlich strafft Pierburg sein Portfolio durch den Verkauf des 60-%-igen Anteils an der Pierburg Luftfahrtgeräte Union (PLU) an den bisherigen Partner Lucas Aerospace. Gleichzeitig wird das Geschäftsfeld Durchfluß- Meßtechnik aus der PLU herausgelöst und zu 100 % bei Pierburg integriert. Damit konzentriert die Kolbenschmidt Pierburg-Gruppe ihr Portfolio auf Module und Systeme "Rund um den Motor".

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/26