Hofbauer zu Verkehr: Pröll setzt durch - Besuchsminister fragt sich durch

SP-Funktionärsbefragung geht völlig an der Bevölkerung vorbei

Niederösterreich, 29.4.1999 (NÖI) "Während Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wesentliche Verbesserungen im gesamten niederösterreichischen Verkehrsbereich durchsetzt, fragt sich der Besuchsminister Schlögl bei seinen Funktionären und Parteigenossen durch. So ist es dem Landeshauptmann erst vor kurzem gelungen, ein 15-Milliarden-Paket für den Ausbau des hochrangigen Straßennetzes in Niederösterreich zu verabschieden, im Süden Wiens wurden vor zwei Tagen mit dem Startschuß zur Modernisierung der Badner Bahn weitere Verbesserung für tausende Pendler erreicht", stellte der Verkehrssprecher der VP NÖ, LAbg. Johann Hofbauer fest.****

"Die einzige Maßnahme im Verkehr, die die Sozialisten bisher
mit Vehemenz vorangetrieben haben, ist der unnötige, unfinanzierbare und ökologisch gefährliche Semmering-Bahntunnel. Die SP NÖ sollte sich lieber die Umfragewerte zum Semmering-Tunnel anschauen, die das Meinungsbild aller Niederösterreicher und nicht nur das von SP-Parteifunktionären widerspiegelt", so Hofbauer.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI