Kariesvorbeugung von Anfang an:

Laufende Fortbildung für Mutterberatungsärzte

St.Pölten (NLK) - Kariesvorbeugung im Kindesalter ist ein Schwerpunkt in der niederösterreichischen Gesundheitsvorsorge. Neben der Aktion in den Kindergärten werden auch die Mutterberatungsärzte laufend geschult. "Die Kariesprophylaxe ist eine der wenigen Vorsorgemaßnahmen, die konkret meßbar sind. Gute Zähne wirken sich auf das Gesamtwohlbefinden aus", erläutert NÖ Amtsärztin Dr. Ulrike Zechner. Schlechte Zähne seien ein Krankheitsherd im Körper, der beispielsweise Entzündungen von Herz und Nieren auslösen könne und sich negativ auf das Verdauungssystem auswirke.

Ab Herbst starten für Ärzte wieder neue Seminare, die für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wichtig sind. In der Kariesprophylaxe werden unter anderem Ernährungsfaktoren, Fluoride und auch die Vorbeugung von kieferorthopädischen Problemen beleuchtet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK