NSE-Innovation senkt drastisch IT-Kosten in der Finanzwirtschaft ots Ad hoc-Service: NSE Software AG <DE0006790009>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die NSE Software AG - Marktführer für verkaufsunterstützende Finanzsoftware in Zentraleuropa - wird noch in 1999 seine neue Software-Generation einführen. Die als "FINAS-ENTERPRISE" bezeichnete Produkt- familie wird in der Lage sein, die IT-Kosten in der Vertriebsunterstützung von Banken, Versicherungen und Bausparkassen um mindestens 30% zu reduzieren. Gleichzeitig werden die NSE-Kunden dadurch in die Lage versetzt, die Entwicklung und Markteinführung innovativer neuer Finanzprodukte für alle Vertriebskanäle von derzeit ca. 6 Monaten auf dann weniger als 1 Monat drastisch zu verkürzen. FINAS-Enterprise ist laut dem Vorstandsvorsitzenden Manfred Nerb die mit Abstand derzeit flexibelste und wirtschaftlichste Standardlösung für eine konzernweite, integrierte und international einsetzbare Vertriebsunterstützung, die gleich- zeitig in allen Vertriebskanälen (Filiale, mobiler Außendienst, Call-Center und Internet) verfügbar ist. Damit werden völlig neue Standards in der europäischen Finanzwirtschaft gesetzt.

Hauptzielgruppe für FINAS-Enterprise sind neben den bisherigen NSE-Kunden (Banken und Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Versicherungen und Bausparkassen) vor allem international operierende Finanzkonzerne, wie z.B. die großen Geschäftsbanken und europaweit tätige Versicherungskonzerne.

Zu den Systemeigenschaften von FINAS-Enterprise gehören u.a. ein objekt- orientiertes Schichtenmodel, wiederverwendbare Komponententechnologie (JAVA- basiert), Netcentric Computing sowie die Unterstützung weltweiter offener Standards wie DCOM und CORBA.

Neben diesen Technologischen Highlights bietet NSE seinen Kunden mit FINAS- Enterprise vor allem aber auch mehr Funktionalität. Die neuen Produkte zielen dabei im Schwerpunkt auf einen massiven Ausbau der bereits vorhandenen Marketing- und Datawarehouse-Funktionalitäten, integrierte Produkt-Management-systeme als Tool für die flexible und wirtschaftliche Entwicklung neuer Finanz- produkte, komplette Back-Office-Systeme für die integriete Abwicklung der Sachbearbeitungsprozesse sowie komplette E-Commerce-Lösungen für den Einsatz im Internet.

Die Anbindung zu den zentralen Systemen erfolgt bei FINAS-Enterprise mit einer direkten Schnittstelle zu den ERP-Anbietern.

Die offizelle Markteinführung wird nach über 2 Jahren Entwicklungszeit am 6. Mai 1999 auf der NSE-Fachtagung für Führungskräfte der Finanzwirtschaft in München gestartet. Zahlreiche NSE-Bestandskunden haben bereits im Vorfeld ihr starkes Interesse an der FINAS-Enterprise-Lösung signalisiert. NSE rechnet daher mit neuen positiven Auftragseingängen bereits in laufenden Jahr 1999 und mit einer entsprechend sehr positiven Geschäftsentwicklung.

NSE geht davon aus, mit FINAS-Enterprise seine technologische Marktführerschaft weiter ausbauen zu können.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI