Kunstausstellung Frau in der Wirtschaft

Leydolf, Loidhold, Nemecek in der Wirtschaftskammer-Galerie

St.Pölten (NLK) - In der NÖ Wirtschaftskammer-Galerie in der Wiener Herrengasse wird heute um 18 Uhr die 12. Kunstausstellung der "Frau in der Wirtschaft" von Wirtschaftskammer-Präsident Ing. Peter Reinbacher eröffnet. Die bis 20. Mai laufende Ausstellung präsentiert rund 60 Bilder, vorwiegend Aquarelle, von drei niederösterreichischen Unternehmerinnen, Lydia Leydolf aus Klosterneuburg, Eva Loidhold aus Marbach an der Donau und Helga Nemecek aus Deutsch-Wagram. Die NÖ Wirtschaftskammer sieht ihre seit 1988 jährlich abgehaltenen Unternehmerinnen-Ausstellungen auch als Zeichen dafür, daß es gerade in Niederösterreich ein großes Potential an künstlerisch tätigen Mitgliedern der "Frau in der Wirtschaft" gibt.

Lydia Leydolf ist als selbständige Handelsvertreterin in Klosterneuburg tätig. Sie kam über das Modezeichnen zur Aquarellmalerei, besuchte die Wiener Kunstschule und absolviert laufend Kurse bei renommierten Künstlern. Ihre Lieblingsmotive sind Landschaften, Tiere und Blumen.

Eva Loidhold, die nach ihrer Ausbildung viele Jahre lang in Marbach an der Donau als Gastwirtin tätig war, malt und zeichnet seit ihrer Jugend. Sie absolvierte Malkurse und zeigt Landschaften, vor allem Motive aus der Wachau, sowie Stilleben und Ortsbilder aus der unmittelbaren Umgebung.

Helga Nemecek ist seit 32 Jahren als selbständige Kosmetikerin in Deutsch-Wagram tätig. Bereits seit 20 Jahren ist sie auch künstlerisch aktiv und greift zu Papier und Pinsel, um die Schönheiten in der Natur festzuhalten. Neben Weinviertler Motiven stellt sie auch Blumenbilder aus.

Die Ausstellung ist bis 20. Mai, Montag bis Donnerstag von 7 bis 18.30 Uhr und freitags bis 17 Uhr frei zugänglich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK