Umweltschwerpunkt Unteres Industrieviertel

Sobotka: Gut im Zeitplan für 100 NÖ Klimabündnis-Gemeinden

St.Pölten (NLK) - Im Rahmen des "Umweltschwerpunktes Unteres Industrieviertel", einer Umweltinitiative der NÖ Landesregierung, findet morgen, Mittwoch, 28. April, um 17 Uhr im Franz-Ofenböck-Saal des Gemeindeamtes der Marktgemeinde Erlach ein Seminar mit Dia-Vortrag zum Thema Klimabündnis statt. Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka hält in diesem Zusammenhang fest, daß Niederösterreich bei seinem Ziel, bis zum Ende des Jahres 2000 über 100 Klimabündnis-Gemeinden zu verfügen, sehr gut im Zeitplan liege. Mit derzeit knapp mehr als 50 Kommunen habe man bereits jetzt das Sommer-Plansoll erreicht. Als besonders praxisnah sieht Sobotka den Umstand, daß in Erlach mit Hilfe eines Musterantrages für Interessierte gleich an Ort und Stelle eine mögliche Antragstellung dargestellt wird.

Weil die zweite Verpflichtung neben der Halbierung der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2010 im Rahmen des Klimabündnisses die Unterstützung der COICA, der Dachorganisation der indigenen Völker der Amazonas-Regenwaldgebiete, bei der aktiven Regenwalderhaltung beinhaltet, umfaßt die Veranstaltung neben Kurzreferaten zum NÖ Klimabündnis auch einen Dia-Vortrag über eine Delegationsreise zum Oberen Rio Negro von Dr. Gottfried Krasa, Leiter der Abteilung Umweltrecht und Umweltkoordination beim Amt der NÖ Landesregierung.

Nähere Informationen beim Forschungsinstitut für Energie- und Umweltplanung unter der Telefonnummer 01/4782793.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK