Kosovo-Flüchtlinge: Brauner überreicht Hilfspaket ans Rote Kreuz

Sprachkurse des Integrationsfonds, Spielzeug und Video gegen Langeweile

Wien, (OTS) Mit allerlei ´Mitbringsel´ im Handgepäck stattete die Wiener Frauen- und Konsumentenstadträtin Mag. Renate Brauner den 61 Flüchtlingen aus dem Kosovo, die Unterkunft im ehemaligen Mauthner-Markhofschen Kinderspital gefunden haben, einen Besuch
ab. Als Maßnahme gegen Langeweile brachte Brauner neben Süßigkeiten und Strickzeug rund 250 Rücksäcke mit jeder Menge Spielzeug, einen Videorekorder, einen Fernseher und gewaltfreie Filme, die sie der Heimleiterin vom Roten Kreuz, Renate Rieger, übergab. Diese sollen vor allem den rund zwanzig Kindern und Jugendlichen unter den Kosovaren im ehemaligen Kinderspital zugute kommen. Sie dankte bei der Gelegenheit den vielen Firmen und privaten Spendern, welche sich bei dem Aufruf zur Hilfeleistung
für die Flüchtlinge überaus generös gezeigt hatten.

Großen Anklang bei Erwachsenen fand das von Brauner und dem Geschäftsführer des Wiener Integrationsfonds, Hannes Seitner, geschnürtes Sprachkursangebot. Seitner: "Aus den Erfahrung der bisherigen Flüchtlingsbetreuung wissen wir, wie wichtig es ist, gleich von Anbeginn in die Lage versetzt zu werden, die Sprache zu erlernen. Dies verhindert, im Aufnahmeland sprachlich wie
kulturell isoliert zu werden, das begünstigt das Miteinander." Und der Fonds sei gerüstet für die benötigten Kurse. Durch die derzeit laufende Sprachoffensive, von der allein im vergangenen Jahr 3.330 MigrantInnen in 229 Zusatzkursen profitieren, könne man sofort ein differenziertes Deutschkurspaket für Anfänger oder Fortgeschrittene anbieten. (Schluß) wb/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK