Extreme Networks führt Policy Networking ohne entsprechende Komplexität ein

Santa Clara/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Enterprise Policy
System ist eine Layer Independent Multi-Vendor Lösung, mit der Unternehmen Netze für den E-Commerce und ERP Anwendungen aufbauen können.

Im Rahmen ihres weiteren Angebotes von äußerst leistungsfähigen LAN Lösungen für neue Unternehmen hat Extreme Networks, Inc. (Nasdaq:
EXTR) das Enterprise Policy System angekündigt, eine schichtunabhängige Multi-Vendor Policy Lösung, mit der User in der Lage sind, Policy Networking - ohne die entsprechende Komplexität -einzusetzen. Das neue Enterprise Policy System macht es Unternehmen möglich, Netzbandbreite für Mission-Critical Applications zu schützen und dem Datenverkehr Vorrang zu geben, der Einnahmen erzielt.

Das Enterprise Policy System erweitert Extreme Networks bestehende Policy-Based Quality of Service für den klassifizierten Datenverkehr und die Bandbreitenzuweiseung auf Layer 1 bis Layer 4. Die neue Software von Extreme Networks bietet ein schichtunabhängiges Policy Enforcement, eine Adress Mapping Kapazität und Mulit-Vendor Support.

"Seit der Auslieferung unseres ersten Layer 3 Switch im Jahre 1997 haben wir Unternehmen dabei unterstützt, Policy Networking im Sinne einer besseren Netzleistung zu verstehen und zu nutzen", sagte George Prodan, Vice President, Marketing, Extreme Networks. "Heute sind viele Anwender durch das Policy Networking verwirrt. Wir bieten eine einfache Lösung, mit der sie in der Lage sind, Policy-Kapazitäten mühelos einzusetzen und die Basis für ein Netz zu legen, das ausgebaut und rasch an neue Anwendungen angepaßt werden kann."

Mit dem schichtunabhängigen Policy Enforcement können alle Extreme Network Switches Policy Kapazitäten in Layer 1 bis Layer 4 einsetzen, einerlei ob die Geräte im Switching oder Routing-Modus sind. Es ist nicht erforderlich, für die Aktivierung der neuen Layer 3 und Layer 4 Kapazitäten den Routing-Modus einzuschalten.

Extreme Netowrks Enterprise Policy System umfaßt eine einzigartige neue Address Mapping Kapazität, das den Policy-Einsatz vereinfacht. Die Address Mapping Kapazität, die auf einem dynamischen
Link Kontext System basiert, ermöglicht das Mapping von User- oder Maschinennamen an IP-Adressen, MAC Adressen oder physische Ports. Policies können jetzt für einen spezifischen User oder eine bestimmte Maschine geschrieben werden und automatisch im Lower Level Detail abgebildet werden.

DerMulti-Vendor Support im Enterprise Policy System macht es möglich, die Extreme Networks Lösung in heterogenen Environments einzusetzen. Die Erstausgabe des Enterprise Policy Systems wird
die Policy Control ausgewählter Cisco und Xedia Router möglich machen. Mit diesem Support erwartet Extreme Networks, daß seine User endlich die Möglichkeit haben, LAN und WAN Policies abzubilden. Das Enterprise Policy System ist für die zukünftige Ergänzung mit der Policy Control anderer Lieferanten-Ausstattungen ausgelegt.

Zu dem System gehört ein Web-gestütztes intelligentes
Policy Bedienfeld für Erstellung und Verwaltung der Policy sowie ein Common Open Policy System (COPS)-gestützter Server und ein Radius Server für die User Beglaubigung. Darüber hinaus sorgt eine virtuelle Backbone-Kapazität für einen geschützten User- und Anwendungsservice.

Preise und Lieferung
Extreme Networks plant die Auslieferung des Enterprise Policy Systems im Juli 1999. Die neue Software ist im ExtremeWare(Wz) Enterprise Manager 2.0 enthalten. Der ExtremeWare Enterprise Manager mit dem Enterprise Policy System kostet US$ 9995. Die Software ist über Extreme Networks weltweite Wiederverkäufer (www.extremenetworks.com/extreme/sales/contacts/international.htm) zu beziehen.

Extreme Networks
Extreme Networks ist ein Unternehmen für Design, Entwicklung, Produktion und Verkauf äußerst leistungsfähiger LAN Lösungen, die sich rasch an Veränderungen anpassen und zukünftige Anwendungen für neue Unternehmen möglich machen. Die Produktfamilien von Summit(Wz) Stackables und BlackDiamond(Wz) Modul-Switching Systemen verbinden Ethernet und IP mit Wire Speed Layer 3 Switching für einen verstärkten Informationsfluß und die Möglichkeit eines zukünftigen Netzausbaus.

Extreme Networks hat seinen Firmensitz in 3585 Monroe Street, Santa Clara, Kalifornien, 95051, Tel. USA 408-579-2800 oder 888-257-300, www.extremenetworks.com.

Anmerkung: Extreme Networks, Extreme Ware, Summit und BlackDiamond sind Markenzeichen von Extreme Networks, Inc.

ots Originaltext: Extreme Networks
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Valerie Bellofatto, Tel. (USA) 408-579-2963 oder vbellofatto@extremenetworks.com, oder George Unger, Tel. (USA) 408-579-2867 oder gunger@extremenetworks.com, beide von Extreme Networks Public Relations
Webseite: http://www.extremenetworks.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/07