Preise der Stadt Wien an Hubert Schmalix und Elfi Semotan

SPERRFRIST 15 UHR!

Wien, (OTS) Kulturstadtrat Peter Marboe überreichte am Montag im Wiener Rathaus an Hubert Schmalix und Elfi Semotan die Preise
der Stadt Wien für bildende Kunst 1988. Die Preise , die es auch für andere Bereiche wie Musik, Literatur, Publizistik und Volksbildung sowie für wissenschaftliche Leistungen gibt, werden von der Stadt seit 1947 vergeben und sind derzeit mit je 100.000 Schilling dotiert. Marboe verwies auf die Bedeutung der Preisträger für die Wiener Kulturszene. Hubert Schmalix und Elfi Semotan seien Persönlichkeiten, die wichtige Beiträge zum kulturellen Profil der Stadt geleistet hätten. Bei aller Unterschiedlichkeit, so Marboe, stünden Schmalix und Semotan für die Wiener Kunstszene und ihre internationale Ausstrahlung. Die Stadt Wien danke ihnen dafür im Bewußtsein um die Bedeutung der Kunst, der Künstler für Wien. Aufgabe der Stadt sei es auch, beste Rahmenbedingungen für die Kunst und die künstlerisch Schaffenden herzustellen.****

Hubert Schmalix hatte bereits Anfang der Achtzigerjahre als einer der jungen "Wilden" der österreichischen Malerei große Erfolge. Inzwischen arbeitet er seit mehr als einem Jahrzehnt in
Los Angeles und entwickelt in immer wieder neuen Werkphasen eine Malerei, die , wie er selbst sagt, "nicht wirklich dem Zeitstrom" entspricht. Schmalix zählt heute zu den international präsentesten österreichischen Künstlern.

Elfi Semotan ist seit vielen Jahren einer der großen Namen
in der österreichischen Modefotografie. In letzter Zeit hat sie sich auch anderen fotografischen Feldern zugewandt, ohne jedoch
eine "Grenzziehung zu akzeptieren": sie habe immer den Bereich des Überlappens der verschiedenen fotografischen Disziplinen als ihr Gebiet angesehen und es nie für notwendig erachtet, sich für das eine oder das andere zu entscheiden. (Schluß) gab
BITTE SPERRFRIST BEACHTEN!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK