NÖ Tonkünstlerprogramm 1999/2000

Letzte Saison unter Chefdirigent Fabio Luisi

St.Pölten (NLK) - In Wien, wo das Orchester auch weiterhin seinen Sitz haben wird, wurde heute das Programm des NÖ Tonkünstlerorchesters für die Saison 1999/2000 präsentiert. Das Programm des Orchesters mit einem Budget von ca. 130 Millionen Schilling, wovon rund 100 Millionen vom Land NÖ stammen, umfaßt etwa 120 Konzerte.

Zuzüglich einem Konzert im Rahmen der Wiener Festwochen 2000 werden die NÖ Tonkünstler 24mal im Großen Musikvereinssaal in Wien auftreten. Heuer feiern die Sonntagnachmittagskonzerte des NTO ihr 50jähriges Bestandsjubiläum. 6 dieser Konzerte werden von Fabio Luisi in seiner letzten Saison als Chefdirigent geleitet, beginnend mit "Silhouetten" von Maria Bach am 24. Oktober und mit Gustav Mahlers 4. Symphonie am 30. April 2000 als Saisonabschluß. Dirigieren werden weiters der designierte Chefdirigent Carlos Kalmar sowie erstmals Sebastian Weigle und Roberto Paternostro und andere. Unter den Solisten ist besonders Julia Stemberger als Sprecherin von "Peter und der Wolf" hervorzuheben.

In Niederösterreich wird das NTO wie gewohnt Konzertzyklen in St.Pölten, Baden, Krems und Wiener Neustadt gestalten. Im Festspielhaus St.Pölten finden 10 Konzerte, unter anderem im Rahmen des Festivals "Musica Sacra" Haydns "Jahreszeiten" und Sonderprojekte wie Anfang Dezember mit Erika Pluhar im Andenken an Johann Strauß statt. In Zusammenarbeit mit der Arena di Verona ist zudem erstmals eine konzertante Aufführung der Oper "Norma" von Vincenco Bellini im Festspielhaus geplant.

Am niederösterreichischen Landesfeiertag wird das NTO in Grafenegg mit einem Festkonzert feiern, wo als erster Höhepunkt Robert Holl am 11. September 1999 Ausschnitte aus Wagner-Arien zu Gehör bringt. Neben Konzerten in Laxenburg (18. Dezember 1999), Krems (29.März 2000) und Zwettl (23. Mai 2000) wird das NTO auch heuer wieder seine Neujahrs-, Faschings- und Frühlingsserie von Jänner bis März 2000 quer durch Niederösterreich von Amstetten bis Wiener Neustadt spielen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK