Österreichische Volksbanken-AG 1998 mit hervorragendem Bilanzergebnis

Position als regionale Brückenbank zwischen West- und Zentraleuropa gefestigt Klaus Thalhammer folgt Robert Mädl als Generaldirektor nach

Wien (OTS) - Anläßlich der Bilanzpressekonferenz der Österreichischen Volksbanken-AG präsentierte GD Robert Mädl das gute Jahresergebnis. Die konsequente Bearbeitung der strategischen Geschäftsfelder Sektorgeschäft, Kommerzkundengeschäft, Auslandsbankennetz führte, so Mädl, zur Fortsetzung der positiven Entwicklung des Hauses.

Die Bilanzsumme erreichte am 31.12.1998 ATS 91,8 Mrd. und stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 9,8% an. Das Betriebsergebnis in Höhe von ATS 781,1 Mio. steigerte sich um 7%. Das EGT erhöhte sich auf ATS 664,7 Mio., somit um beachtliche 11,8%.

Voraussetzung für die Erfolge im Konzern ist, laut GD-Stv. Klaus Thalhammer, der weitere Ausbau des Netzes von Banken und banknahen Unternehmen mit Schwerpunkt Zentraleuropa. Weitere Filialen in der Slowakischen Republik, in Ungarn und in Kroatien sowie die Gründung einer Universalbank in Rumänien setzen die Erschließung der zentraleuropäischen Märkte fort.

Der Konzernabschluß der ÖVAG weist per 31.12.1998 eine Bilanzsumme von ATS 165,3 Mrd. und somit eine Steigerung von 8,2% auf. Das Betriebsergebnis erreichte ATS 1.312 Mio., das EGT steigerte sich um beachtliche 9,2% auf ATS 889 Mio.

Mädl und Thalhammer betonten, daß

  • die nationale Zusammenarbeit im Volksbanken-Verbund,
  • die internationalen Kooperationen mit den französischen, italienischen und türkischen Volksbanken mit dem Miteigentümer Deutsche Genossenschaft Bank AG sowie mit einigen deutschen Genossenschafts-Zentralbanken, und

- die erfolgreiche Strategie des "PARTENARIATS", das im Ausland den Kunden aller kooperierenden Volksbanken ein allumfassendes Service mit internationalen Desks und Beratungs- und Finanzdienstleistungen von höchster Qualität bietet, sich als erfolgreiche Politik erwiesen hat.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Volksbanken AG
Mag. Susanne Lederer
Public Relations
Tel. ++43 1 31 340 3838

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF/OTS