Kindergarten von Großriedenthal um- und ausgebaut

Pröll: Einrichtung, die in die Zukunft weist

Niederösterreich (NLK) - "Schulen und Kindergärten sind Einrichtungen, die in die Zukunft weisen." Für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist der Zu- und Umbau des Kindergartens in Großriedenthal (Bezirk Tulln) ein Beispiel dafür, weil damit allen Kindern des Ortes unter einem gemeinsamen Dach eine wesentlich bessere Betreuung geboten werde. Kindergärten könnten letztlich aber nur eine Ergänzung darstellen. Die Hauptverantwortung hätten weiterhin die Eltern zu tragen, so Pröll. ****

Bisher war ein Teil der Kinder aufgrund des Platzmangels in einem anderen Gebäude des Ortes untergebracht. Das vorerst auf drei Jahre ausgelegte Provisorium war stets auf 18 Kinder beschränkt und wurde immer wieder verlängert. Mit einem Kostenaufwand von 5,6 Millionen Schilling wurde schließlich der bestehende eingruppige Kindergarten aus dem Jahr 1976 generalsaniert und für eine weitere Gruppe um- und ausgebaut.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK