ots Ad hoc-Service: Berliner Freiverkehr <DE0005221303> Berliner Freiverkehr: Konzern verzeichnet Gewinnsprung im 1. Quartal um 202% / Berliner Effektenbank AG kündigt die

Berlin (ots Ad hoc-Service) - nächsten Emissionsprojekte an

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die im Amtlichen Handel der Berliner und Frankfurter Wertpapierbörse (WKN 522130) notierte Berliner Freiverkehr (Aktien) AG vermeldet für den Konzern im 1.Quartal 1999 einen deutlichen und weit über den Erwartungen liegenden Gewinnsprung.

Das Vorsteuerergebnis im Konzern nach DVFA/SG stieg von DM 8,2 Millionen im 1. Quartal 1998 auf nunmehr DM 24,8 Millionen um ca. 202%. Das Nachsteuerergebnis bei unterstellter Vollausschüttung stieg von DM 4,7 Millionen auf DM 13,9 Millionen um ca. 198%.

Zum Konzernergebnis haben die Berliner Effektenbeteiligungsgesellschaft AG und die im Vergleichszeitraum 1998 noch nicht tätige Berliner Effektenbank AG, an denen die Gesellschaft mit jeweils 40% beteiligt ist, mit rund 7% zum Gesamtergebnis beigetragen. Der Großteil der Gewinne im ersten Quartal wurde durch die im Börsenmaklergeschäft tätigen Tochtergesellschaften Berliner Freiverkehr (Aktien) Handel AG und Diederich Freimakler GmbH erwirtschaftet. Beide Gesellschaften wachsen kontinuierlich stärker als der Gesamtmarkt und werden in der ersten Juni-Woche in das neu ausgebaute Handelszentrum am Hauptsitz der Berliner Freiverkehr (Aktien) AG einziehen.

Der Vorstand der Berliner Freiverkehr (Aktien) AG ist mit dem guten Start in das neue Geschäftsjahr sehr zufrieden. In der internen Geschäftsplanung war als Zielvorgabe für 1999 ein Gewinnwachstum von 50% vorgesehen. Impulse für den weiteren Geschäftsverlauf verspricht sich die Konzernleitung aus den zahlreichen Emissionsprojekten, die für die nächsten drei Quartale von der Berliner Effektenbank AG geplant sind.

Als nächste Projekte hat die Berliner Effektenbank AG die Einführung der Lobster Technology Holding AG sowie der COR AG Insurance Technologies in den NEUEN MARKT angekündigt. Weiter wird die Berliner Effektenbank AG in den Monaten Mai und Juni 1999 voraussichtlich drei Börsenersteinführungen durchführen. Eine Neuemission betrifft die Gesellschaft MUSICMUSICMUSIC, Inc., eine US-amerikanische Gesellschaft. MUSICMUSICMUSIC, Inc. wurde durch mehrere langjährige Spezialisten aus der internationalen Musikindustrie gegründet. Die Gesellschaft bietet eine Palette von innovativen Produkten für Musik im Internet an. Bei den beiden noch nicht namentlich benannten weiteren Gesellschaften handelt es sich um eine Gesellschaft, die Internet-Produkte anbietet, und eine Gesellschaft aus dem IT-Bereich. Weitere Einzelheiten werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Das BZV-Schein-Programm wird gemäß den Richtlinien des Exposes bei den nächsten Neuemissionen der Berliner Effektenbank AG eingesetzt werden.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02