Keusch: Ein Land(haus-Boulevard) geht irr

Grenzen beseitigen - gemeinsam mit der Stadt Lösungen zur Geschäftsmisere finden

St. Pölten, (SPI) - "Das Konzept der Landeshauptstadtplaner und
von Landeshauptmann Erwin Pröll über die neue Geschäftsstraße "Landhausboulevard” hat nicht gehalten, was versprochen wurde. Das man nun Maßnahmen setzt, die unbefriedigende Situation für die Geschäftstreibenden zu verbessern, ist notwendiger denn je. Das aber nun alle Steuerzahler erneut zur Kasse gebeten werden, um
eine neue Studie über die Verbesserung der Geschäftstätigkeit im Landhaus-Boulevard zu finanzieren, ist wohl nichts anderes als ein VP-typischer "Schildbürgerstreich”. Alle müssen zahlen, wenn die VP-Strategie schief läuft - das entspricht ganz der Mentalität dieser Partei”, empört sich der Wirtschaftssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Eduard Keusch, über die Vorgangsweise von Pröll beim Landhausboulevard.****

Für diese Fehlplanungen sollten jene bezahlen, die auch für das Konzept des Regierungsviertels verantwortlich gezeichnet haben. Weiters ist es kaum zielführend, nur die Wünsche der Mieter und damit der Geschäftstreibenden zu erfragen, auch die Wünsche und Anliegen der potentiellen Kunden müssen erhoben werden. "Auch muß auf eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt St. Pölten gedrängt werden. Im Bewußtsein der Menschen sind Stadt und Regierungsviertel noch immer getrennt – hier ist es notwendig, entsprechende Gegenstrategien zu entwickeln. Das Landhausviertel immer noch isoliert zu sehen, hat schließlich zu der derzeit äußerst unbefriedigenden Situation geführt. Dazu müßte allerdings ein Landeshauptmann Erwin Pröll klare Verantwortlichkeiten
schaffen und über Grenzen hinweg agieren, was ihm bisher nicht gelungen ist”, so Abg. Keusch.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI