ÖW-Brüssel und Kopenhagen: Neue Herausforderungen für ÖW-Mitarbeiter

Wien (OTS) - Vor kurzem wurde die Leitung der Österreich Werbung
in Kopenhagen und Brüssel mit zwei langjährigen ÖW-Mitarbeitern neu besetzt:

Von Kopenhagen nach Brüssel: Ab Mai ist Ingrid Sieder (33) die neue Nummer eins der Außenstelle Brüssel und folgt damit Walter Müller nach, der in den Ruhestand tritt. Die gebürtige Niederösterreicherin absolvierte das Fremdenverkehrskolleg Krems sowie den Lehrgang ”Werbung und Verkauf” an der Wirtschaftsuniversität Wien.

1989 trat Sieder in die Österreich Werbung ein, wo sie in den verschiedensten Abteilungen umfassende Erfahrungen sammelte: Sie arbeitete in der Presseabteilung, zeichnete jahrelang für die Chefredaktion des ÖW-Fachmagazines "bulletin" verantwortlich und wechselte danach in die Marketingabteilung. Anschließend war sie im Bereich der Verkaufsförderung als Projektleiterin der atb ’97 tätig und hatte ab 1997 die stellvertretende Leitung der Area Westeuropa inne. In den letzten Monaten leitete sie interimistisch die Außenstelle Kopenhagen.

Ingrid Sieder freut sich auf die neue Herausforderung. Ihre vorrangigen Ziele definiert die Direktorin der Österreich Werbung Brüssel folgendermaßen: "Mit dem erfahrenen Team der Außenstelle möchte ich die Kooperationen mit den belgischen Reiseveranstaltern und Medien weiter intensivieren. Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt liegt außerdem in der Schaffung von Synergien durch die Zusammenarbeit mit anderen österreichischen Vertretungen bzw. Bundesländer-Repräsentanzen in Europas Hauptstadt."

Von Moskau nach Kopenhagen: Mag. Michael Strasser (36), der bisher für die Leitung der Außenstelle Moskau verantwortlich zeichnete, wechselt ab Juli zur Österreich Werbung nach Kopenhagen.

Der gebürtige Salzburger studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Erste Berufserfahrungen sammelte Strasser während und nach seines Studiums bei der Österreich Werbung in Mailand und einem amerikanischen Jugendreiseveranstelter, bei dem er in den Bereichen Werbung, Direct Marketing sowie Organisation und Management für Europa-Reisen tätig war. 1988 wechselte er zu Volksbankreisen in Wien. In diesem Unternehmen arbeitete er bis 1990 als Incomingmanager und Einkäufer für Hotelkontingente in Europa.

Strasser kam 1990 zur Österreich Werbung und war bis 1993 in der Außenstelle Berlin für das Marketing in den neuen deutschen Bundesländern verantwortlich. Als nächste Station stand 1994 die Leitung der Österreich Werbung Hamburg am Programm. Pioniergeist bewies Strasser in Moskau, wo die Österreich Werbung als erste nationale Tourismusorganisation 1995 ein Büro eröffnete. Unter seiner Führung entwickelte sich die GUS mit einem äußerst zahlungskräftigen Gästepublikum zu einem der wichtigsten Herkunfsmärkte Zentral- und Osteuropas. Inspiriert von der Betreuung eines sehr spezifischen, aber auch schwierigen Marktes in Rußland, möchte Michael Strasser gemeinsam mit einem jungen und kreativen Team in Kopenhagen neue touristische Akzente im hohen Norden setzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Abteilung Public Relations
Tel.: 588 66 / 330

Österreich Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEW/OTS