EVA GmbH - Erfassen und Verwerten von Altstoffen: Zu wenig Wettbewerb in der Recycling-Wirtschaft

Trennung der Entsorgung von Gewerbe und Haushalten

Wien (OTS) - Unzufrieden mit den Wettbewerbsbedingungen auf dem österreichischen Recycling-Markt äußert man sich beim Kreislaufwirtschafts-Spezialisten EVA GmbH - hundertprozentige Tochter der börsennotierten deutschen Interseroh AG.

EVA-Chef Roland Gerhards: "Mit der Novellierung der Verpackungsverordnung im Dezember '96 wurden zwar die Grundlagen für die Beseitigung der damaligen Monopolsituation gelegt. Die Umsetzung durch die zuständigen Behörden ist jedoch so schleppend, daß nach mehr als zwei Jahren immer noch keine gleichen Wettbewerbsbedingungen herrschen!" So sind von den insgesamt neun Anträgen der Branchen-Recyclinggesellschaften des ARA-Systems vom Februar '97 auf Anerkennung nach der aktuellen Verordnung noch sieben in Schwebe (laut Auskunft des Umweltministeriums von letzter Woche). Das führe zu erheblichen Wettbewerbsverzerrungen, weil diese ARA-Gesellschaften - im Gegensatz zu den Newcomern -immer noch nach den alten Vorschriften arbeiten könnten.

Die optimale Lösung sieht Gerhards in der Trennung der Entsorgung von Gewerbe und Haushalten. Ein Modell, welches der das deutsche Kartellamt seit 1994 zwingend vorschreibt, und das sich bei unseren nördlichen Nachbarn seither bestens bewährt.

Günstigere Tarife und besseres Service durch Aufbrechen des

Monopols

Einen Vorteil hat die Zulassung von Konkurrenz auf dem österreichischen Recycling-Markt allerdings gebracht. "Seit unserem Markteintritt im Oktober '97 sind die Entsorgungstarife drastisch zurückgegangen," so Gerhards. Anfang 1999 hat EVA die Preise um bis zu 42 Prozent gesenkt und bietet heute nicht nur EU-gerechte Service-Leistungen, sondern auch EU-gerechte Tarife.

Spezialisiert hat sich die EVA GmbH auf die gewerblich anfallenden Verpackungen von Abfüllern, Abpackern und Importeuren. EVA befreit sie aus den Rücknahmepflichten der Verpackungsverordnung. Der besondere Vorteil: Kostenlos holt EVA das Verpackungsmaterial von den gewerblichen Anfallstellen zurück und sorgt für das umweltgerechte Recycling.

Mittelfristiges EVA-Ziel: Nr. eins im Bereich der gewerblichen

Entsorgung

Aufgrund dieser kostengünstigen Dienstleistungen haben sich schon hunderte Hersteller für die Zusammenarbeit mit EVA entschieden. Als besonderen Vorteil für Industrie, Handel und Gewerbe offeriert EVA branchenspezifische Lösungen: maßgeschneiderte Kreislaufwirtschaftskonzepte, die sich auf dem deutschen Markt bereits bewährt haben.

Als mittelfristiges Ziel strebt die EVA GmbH die Spitzenposition im Bereich der gewerblichen Entsorgung an.

Ebenso wie die Muttergesellschaft Interseroh AG garantiert auch das EVA-System die kostenlose Abholung - österreichweit: Keine Anfallstelle, die zu weit entfernt, keine Aufgabe, die zu schwierig wäre. EVA garantiert die lückenlose Entpflichtung -auch für die abgelegensten Bereiche Österreichs.

Das Interseroh-Zeichen auf den Emballagen gibt - wie der Grüne Punkt - die sichtbare Garantie dafür, daß der EVA-Vertragspartner die Paragraphen der Verpackungsverordnung erfüllt.

Börsennotierte deutsche Muttergesellschaft Interseroh AG

Die 1991 gegründete Interseroh AG mit Sitz in Köln verzeichnete im Vojahr einen Umsatzsprung von 375 auf rund 500 Millionen D-Mark.

Für rund 3.600 Vertragspartner mit 75.000 Anfallstellen erfaßt Interseroh gebrauchte Verpackungen: im wesentlichen für Betriebe aus Handel, Handwerk und Gewerbe. Spezielle Kreislaufwirtschaftskonzepte hat Interseroh für die Möbel, Heizungs-, Klima- und Sanitär- sowie für die Elektro, Bau- und Bürobranche entwickelt.

Die europaweite Expansion der börsennotierten deutschen Mutter erschließt der österreichischen EVA GmbH auch neue Verwertungsmöglichkeiten für die diversen Altstoffe.

(siehe auch APA/OTS www.ots.apa.at/file-service/4034.htm)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Die Beratungsgruppe Fritz Fuchs
Tel.: 01/7123431

Dkfm. Roland Gerhards
Tel.: 01/7142005
http://www.eva.co.at
E-Mail: info@eva.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS