Lebenmitteluntersuchungsanstalt Partner des Heeres

Brauner begrüßt Delegation des Bundesheeres in der LUA

Wien, OTS Die Lebensmitteluntersuchungsanstalt der Stadt Wien (LUA) war diese Woche Ort eines Treffens des Klubs der Verbindungsoffiziere des Militärkommandos Wien. Dutzende hochrangige Offiziere, unter ihnen der Militärkommandant von Wien Divisionär Karl Semlitsch, waren in die Henneberggasse geladen, um Funktion und Arbeitsweise der LebensmittelexpertInnen der Stadt genauer unter die Lupe zu nehmen.

Konsumentenstadträtin Mag. Renate Brauner begrüßte die Offiziere und hob die enge Kooperation zwischen der Stadt und dem Bundesheer mit dem Ergebnis hervor, daß "die Lebensmitteluntersuchungsanstalt vor geraumer Zeit als Bestbieter den Auftrag erhalten hat, alle 120 Küchen des Heeres regelmäßig zu kontrollieren." Begleitet werden könnte dieses Service, so die Stadträtin, von verstärkten Schulungen für das Küchenpersonal. Dies läge im beiderseitigem Interesse. Das Bundesheer könne seinen Ruf als Institution mit einwandfreien und gesunden Lebensmitteln
zur Verköstigung von tausenden jungen Menschen unter Beweis stellen. Die LUA ihrerseits zeige, daß sie ein professioneller Dienstleister ist. (Schluß) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK