NÖ nimmt wieder Kosovo-Flüchtlinge auf

Vertriebene werden in St. Gabriel und Hadersdorf untergebracht

Wien (NLK) - Am Flughafen Schwechat landeten heute Nachmittag weitere 160 Flüchtlinge, darunter 53 Kinder, aus dem Kosovo. Die Vertriebenen kommen direkt aus dem Flüchtlingslager in Brazda. Die Flüchtlinge wurden für eine Nacht in der Kaserne Zwölfaxing untergebracht, wo sie auch medizinisch versorgt wurden. Nach ersten Angaben der Ärzte sind sie in relativ gutem gesundheitlichen Zustand. Morgen werden sie noch im Rahmen des NÖ-Röntgenzuges genauer untersucht. Anschließend wird geprüft, welche Flüchtlinge von Verwand ten abgeholt werden, der Rest wird im Missionshaus der Caritas in St. Gabriel und in einem Gasthof in Hadersdorf am Kamp untergebracht. ****

Die Kosten für den Transport der Flüchtlinge mit einer mazedonischen Fluglkinie wurden unter anderem von einer Wochenzeitschrift, einer Bank und einem Möbelhaus übernommen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Frau Poschacher
Tel.: 02742/200-2172

NÖ Landeskorrespondenz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK