Koczur: Besetzung des Sekten- und Familienbeautragten Niederösterreichs ist zu überdenken

St. Pölten, (SPI) - "Angesichts der Aussagen von NÖ-Landesfamilienreferenten und NÖ-Sektenbeauftragten Peter Pitzinger in der heutigen Ausgabe der Tageszeitung KURIER ist es wirklich zu überdenken, ob Peter Pitzinger in seinem Aufgabenfeld richtig eingesetzt und für die Bereiche Familien und Sekten die bestmögliche Besetzung darstellt. Deshalb ist seitens des Landespersonalreferenten sicherlich Handlungsbedarf gegeben, über etwaige Personaländerungen nachzudenken und diese raschest in die Weg zu leiten. Persönliche Einstellungen eines Menschen bleiben diesem unbenommen, allerdings trägt der Landes-Familienreferent und Sektenbeauftragte in Niederösterreich eine große Verantwortung auf seinen Schultern, bei der Aufgeschlossenheit, Überparteilichkeit und Unabhängigkeit wichtiger sind als "Sendungsbewußtsein" ganz gleich welcher Art", stellt der Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Anton Koczur, heute fest.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN