Kinder und Jugendliche als Internet-User Podiumsdiskussion auf der IFABO (23. März, 11:00 Uhr)

Wien (OTS) - Kinder und Jugendliche als Internnet-User

Das Thema:
Gerade auf Kinder und Jugendliche übt das Medium 'Internet' einen besonderen Reiz aus. Denn unerschöpfliche Informationen können in kürzester Zeit konsumiert werden. Zahlreiche Medienberichte belegen jedoch, daß unterschiedliche Absender das Internet zur unkontrollierten Verbreitung von gesellschaftlich nicht anerkannten und verbotenen Inhalten - wie Kinderpornografie und rechtsextremistisches Gedankengut - nutzen. Über die Gefahren, aber vor allem Chancen sowie den richtigen Umgang mit dem Medium Internet für junge Menschen diskutieren:

Mag. Helmuth Perz
Büro für Konsumentenfragen im Bundeskanzleramt

Franz Burda
Pädagogischer Referent der Pflichtschulabteilung im
Stadtschulrat

Dr. Ewald Filler,
Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie
Abteilungsleiter für Familie und Recht

Univ. Prof. Dr. Max Friedrich
Vorstand der Neuropsychiatrie des
Kindes- und Jugendalters im AKH Wien

Univ. Prof. Dr. Peter Vitouch
Prof. für Psychologie am Institut für
Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, Medienpsychologe am Institut für Psychologie

Dieter Haacker
Geschäftsführer von A-Online

Moderation:
Michael Schrenk
Zeit: 23. April, 11:00 Uhr
Ort: Halle 17, Hauptbühne

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Hochegger KommunikationsberatungsgmbH
Goldeggasse 7 1040 Wien
Tel ++43-1-505 47 01-27 Fax ++43-1-505 47 01-9
E-Mail: g.strodl@hochegger.at

Gabriele Strodl-Sollak

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS