Zivil-Invalidenverband tagt in St.Pölten

Projekt Regionalbüros für Niederösterreich

St.Pölten (NLK) - Seine diesjährige Landeskonferenz hält der Österreichische Zivil-Invalidenverband Niederösterreich am Samstag, 24. April, von 14 bis 18 Uhr im Veranstaltungszentrum der Landeshauptstadt St.Pölten ab. Im Mittelpunkt wird dabei das Projekt "Regionalbüros für Niederösterreich" stehen: Es werden Büros in den vier Landesteilen gegründet, das erste entsteht im Juli in Wiener Neustadt. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt mit dem Bundessozialamt, dem AMS und dem Land Niederösterreich. Die Büros sollen als Kontaktstellen zwischen Menschen mit Handicap und Firmen, Ämtern sowie Behörden fungieren und sich neben der Beratungstätigkeit erstmals in Österreich auch der aktiven Jobvermittlung widmen.

Bei der Landeskonferenz werden rund 200 Teilnehmer erwartet, unter anderen haben Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop, Zweite Landtagspräsidentin Heidemaria Onodi und St.Pöltens Bürgermeister Willi Gruber ihr Kommen zugesagt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK