ÖBB: Weiterbetrieb des Werkverkehrs Wolfsberg - Zeltweg bei Mitfinanzierung möglich

Wien (öbb) - Bei der von den Abgeordneten Alfred Kollmann und Hans-Peter Schlagholz angesprochenen Buslinie zwischen Zeltweg und Wolfsberg handelt es sich keineswegs um eine öffentliche Buslinie, sondern um einen Werkverkehr, der vertraglich zwischen den ÖBB und der Firma VAE geregelt wurde. Die Akzeptanz des Werkverkehrs durch die Werksangehörigen ist im Laufe der Zeit immer mehr zurückgegangen. Den ÖBB erwächst daraus jährlich ein Defizit in der Höhe von fast einer halben Million Schilling.****

Bekanntlich sind die ÖBB ein Unternehmen, das nach privatwirtschaftlichen Grundsätzen geführt wird. Aus diesem Grund führen die ÖBB mit den Verantwortlichen der Firma VAE Gespräche über eine entsprechende Finanzierung dieses Werkverkehrs. Die ÖBB bemühen sich ständig um ein attraktives Angebot für ihre Kunden, sollte hier jedoch keine Mitfinanzierung durch Dritte erfolgen, sehen sich die ÖBB gezwungen, den Werkverkehr mit Ende Mai einzustellen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Mag. Michael H. Hlava
Tel +43 1 5800 32233

ÖBB-Kommunikation Steiermark
Renato Valle
Tel. 0316/7848-481
Fax 0316/7848-489

Fax +43 1 5800 25009
e-mail: michael.hlava@kom.oebb.at
http://www.oebb.at

ÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB