NÖ-Personalvertretungswahlen: Liberale wollen parteiunabhängige Listen

Steiner: Parteipolitik raus aus der Personalvertretung

St. Pölten (OTS) - "Parteipoltitik muß endlich aus den Personalvertretungen verschwinden", forderte heute die liberale Landessprecherin Liane Steiner anläßlich der anstehenden Personalvertretungswahlen. "Es ist bezeichnend und beschämend für Niederösterreich, daß BeamtInnen vor der Unterzeichnung von Unterstützungserklärungen für nicht von der ÖVP gestellten KandidatInnen Angst haben.Dies sei auch im Hinblick auf die tatsächlichen Machtverhältnisse im Land absurd. Immerhin hätten zuletzt mehr als 56 % der Niederösterreicherinnen nicht die ÖVP gewählt."

"Parteiunabhängige Listen mit Menschen, die sich für ihre KollegInnen einsetzen und eventuelle Mißstände beseitigen wollen, sollten das derzeitige parteipolitische System ersetzen", so die Liberale. "Daher bewirbt sich das Liberale Forum als Partei weder bei Personalvertretungs- noch bei Kammerwahlen."

"Es ist absurd, daß Landeshauptmann und Personalvertretung ein und derselben Fraktion angehören. Das parteipolitische Gängelband ist klar sichtbar, was die Zielsetzung der Personalvertretungen ad absurdum führt", so Steiner abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Liane Steiner 0676/410 01 36

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LFN/OTS