28. Mai bis 6. Juni:

Con anima - Kammermusikfestival in Ernstbrunn

St.Pölten (NLK) - Das Weinviertel erfährt mit dem erstmals durchgeführten Kammermusikfestival "Con anima" vom 28. Mai bis 6. Juni in Ernstbrunn, Bezirk Korneuburg, eine wesentliche Bereicherung seiner Musik- und Kulturszene. Bei einem Pressegespräch wurden gestern Idee, Konzept und Programm vorgestellt. Der vor zwei Jahren verstorbene Prof. Wilhelm Hübner, ehemals Vorstand der Wiener Philharmoniker, hat in Ernstbrunn mit großem Idealismus unzählige Kammermusikkonzerte mit namhaften Wiener Musikern veranstaltet, an diese musikalische Tradition knüpft "Con anima" an. Es ist eine neue Art von Kammermusikfestival, das intime Hausmusikatmosphäre mit höchstem künstlerischem Niveau verbindet. Die Initiatoren sind der bekannte Geiger Joji Hattori und Wilhelm A. Hübner zusammen mit dem Philharmoniker Christian Altenburger.

Das Eröffnungskonzert am Freitag, 28. Mai, um 20.30 Uhr im Schloß Ernstbrunn bestreitet der bekannte Tenor Peter Schreier, es folgt der erste Kammermusikabend am 29. Mai, am 30. Mai können tagsüber Proben besucht werden. Für Dienstag, 1. Juni, ist der zweite Kammermusikabend angesetzt, am 5. Juni folgt der dritte. Zwei Veranstaltungen unter dem Motto "Literatur & Musik" finden am 2. und 4. Juni statt. Weiters am Programm stehen ein Picknick-Konzert am 5. Juni sowie eine Festmesse und ein großes Abschlußfest mit dem bekannten Schauspieler Erwin Steinhauer am 6. Juni.

Die Organisatoren konnten bekannte Künstler und Interpreten verpflichten: So die bereits genannten Geiger Altenburger und Hattori, die Schauspieler Steinhauer und Julia Stemberger, die Sopranistin Edith Lienbacher, den schon erwähnten Tenor Peter Schreier sowie eine Reihe weiterer Spitzenmusiker und Interpreten. Die meisten Künstler werden während der gesamten Festspielzeit vor Ort sein und dem Publikum Gelegenheit geben, ihre Arbeit aus nächster Nähe zu verfolgen.

Veranstaltungsorte sind Schloß, Volkshalle, Pfarrkirche und Festwiese in Ernstbrunn sowie der Schüttkasten Klement, das neue Ernstbrunner Kulturzentrum.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK