USWeb/CKS meldet Rekordeinnahmen im ersten Quartal 1999 / Rekordquartalseinnahmen in Höhe von 84,1 Millionen US-Dollar / Die sequentiellen Quartalseinnahmen erhöhen sich um 16%

Santa Clara, Kalifornien, USA (ots-PRNewswire) - Die Firma
erreicht bedeutende Meilensteine bei der Integration

USWeb/CKS (Nasdaq: USWB), ein führendes Unternehmen für Dienstleistungen im Bereich strategische Internet- und Marketingkommunikation, veröffentlichte die finanziellen Ergebnisse für das erste Quartal 1999.

Die Einnahmen betrugen im ersten Quartal 1999 84,1 Millionen US-Dollar, was einen Anstieg von 16% im Vergleich zu den Einnahmen in Höhe von 72,6 Millionen in dem Quartal, das am 31. Dezember 1998 endete, bedeutet. Die Einnahmen stiegen um 44,8 Millionen US-Dollar bzw. 114% im Vergleich zu den Einnahmen in Höhe von 39,3 Millionen im ersten Quartal 1998. Die Firma meldete einen Nettoverlust für das Quartal in Höhe von 51,7 Millionen bzw. 0,73 US-Dollar pro Aktie, was unbare und fusionsbezogene Kosten beinhaltete, im Vergleich zu einem Nettoverlust in Höhe von 84,1 Millionen bzw. 1,26 US-Dollar pro Aktie im vorhergegangenen Quartal und einem Nettoverlust in Höhe von 15,3 Millionen bzw. 0,29 US-Dollar pro Aktie im ersten Quartal 1998. Das Nettoeinkommen vor den unbaren und fusionsbezogenen Kosten betrug 10,9 Millionen bzw. 0,13 US-Dollar pro verwässerter Aktie im Vergleich zum Nettoeinkommen vor den unbaren und fusionsbezogenen Kosten in Höhe von 5,9 Millionen oder 0,07 US-Dollar pro verwässerter Aktie im vorhergegangenen Quartal und einem Verlust vor den unbaren und fusionsbezogenen Kosten in Höhe von 0,5 Millionen oder 0,01 US-Dollar pro Aktie im ersten Quartal 1998. Zu den unbaren Kosten gehören die Rückstellungen für Auftragsverluste, die den Wert bestimmter in einer strategischen Beziehung ausgestellter Berechtigungsscheine repräsentieren, Aktienkompensation, erworbene im Prozeß befindliche Technologie, Amortisierung nicht realisierbarer Vermögenswerte sowie Abschreibung und Amortisierung und eine Überschuldungsgebühr, die im vierten Quartal 1998 anerkannt wurde.

Im Verlauf des vierten Quartals 1998 wurde die Fusion zwischen der USWeb Corporation und der CKS-Gruppe abgeschlossen. Die Fusion wurde als Interessenzusammenlegung erklärt. Im ersten Quartal 1999 realisierte die Firma direkt mit der Fusion verbundene Kosten in Höhe von 5,3 Millionen US-Dollar, was zusammen mit den im vierten Quartal 1998 angefallenen Fusionskosten die Summe der Fusions- und Integrationskosten auf 34,2 Millionen US-Dollar bringt.

"Das erste Quartal 1999 demonstriert die Antriebskraft, die USWeb/CKS im Markt geschaffen hat. Das Geschäft wuchs sequentiell um 16%, während wir gleichzeitig wichtige Meilensteine in der Integration der beiden fusionierten Unternehmen erreichten, die die Grundlage für den Aufbau eines Internet-Kraftwerks für professionelle Dienstleistungen legen", sagte Robert Shaw, CEO bei USWeb/CKS. "Außerdem repräsentiert unsere Arbeit für die Kunden die Bedeutsamkeit, wie Firmen das Internet benutzen, um Geschäfte in der digitalen Wirtschaft zu transformieren oder zu schaffen."

Höhepunkte im Kundenbereich im ersten Quartal

USWeb/CKS arbeitet weiterhin mit zahlreichen bekannten Kunden in diversen Branchen zusammen, darunter Firmen mit etablierten Marken, reine Internet-Unternehmen und aufstrebende Marktführer. Zu den bemerkenswerten Aktivitäten für die Kunden im ersten Quartal 1999 gehörten die E-Commerce-Services für Dick's Sporting Goods, Honeywell, Jenny Craig, National Airlines, Sony Music and Tower Records. Zu den bemerkenswerten Kunden in der Finanzdienstleistungsbranche gehören E*OFFERING, Net.B@nk und PIMCO. Zu den internationalen Kunden gehören BBC, die Bayer AG und der IKK Bundesverband, der größten Krankenversicherung in Deutschland.

Integrationshöhepunkte im ersten Quartal

Bedeutende Fortschritte sind bei der Integration von USWeb und der CKS-Gruppe zu einer Firma zu verzeichnen. In weniger als 120 Tagen hat die Firma mehrere bedeutende Meilensteine bei der Integration vorzuweisen.

* Sie entwickelte eine umfassende Geschäftsstrategie, die ihre führende Position als Branchenerste auf dem Markt fördert.

* Sie konsolidierte in sechs Regionen, was der Firma ermöglicht, sich auf die Integration zu konzentrieren, einen gemeinsameren Lösungsansatz voranzutreiben und die Geschäftseffizienz zu verbessern. Die Firma konsolidierte auch Büros in den vier Großstadt-Regionen von Chicago, Los Angeles, New York und der
Bucht von San Francisco und gaben Unternehmenseinheiten mit schlechter Leistung und solche, die nicht in die Firmenstrategie passen, auf.

* Sie legte acht Geschäftsbereiche fest, um die Fachkenntnisse der Firma zum Vorteil der Kunden zu bündeln. Diese Bereiche sind Business Systems, E-Commerce, Customer Relationships, Internet Communications, Knowledge Management, Marketing Communications, Network Solutions und Strategy Consulting.

* Sie investierte in E-Services, um das Geschäftsmodell von USWeb/CKS zu fördern und die Geschwindigkeit zu erhöhen, mit der komplexe Applikationen an die Kunden ausgeliefert werden. Die E-Services von USWeb/CKS tragen auch dazu bei, einen üblicheren Lösungsansatz zu fördern, und werden zu einer zweiten Vertriebsschiene für die Kunden.

* Sie setzte die Akquisitionsstrategie fort, um Lücken im Serviceangebot und in den Geschäftsbereichen in geographischen Regionen wie in der Mitte und im Nordosten der USA sowie in Europa zu schließen.

* Sie entwickelt Methodologien der nächsten Generation und Wissensmanagementsysteme, um die Vorhersehbarkeit zu fördern, einen gemeinsamen Lösungsansatz zu entwickeln, die Innovationskräfte durch Wissensaustausch und gegenseitigen Nutzen zu fördern sowie die Kenntnisse schneller im Einsatz beim Kunden einzusetzen.

* Sie verbessert die Back-Office-Infrastruktur durch die Implementierung zentralisierter Systeme und ein einziges Projekt- und Finanzberichtswesen. Diese neuen Systeme tragen dazu bei, unnötige Duplikationen zu vermeiden, Skala und Effizienz zu verbessern und besseres Informationsmanagement zu bieten.

USWeb/CKS ist eine professionelle Dienstleistungsfirma, die mit ihren Kunden zusammenarbeitet, um Strategien zu definieren und innovative Wege zu implementieren, um das Kundengeschäft mit einer Kombination von Fachkenntnissen in der Strategie, der Internet-Technologie und der Marketing-Kommunikation auszubauen. USWeb/CKS hilft den Kunden dabei, ihr Produkt- und Dienstleistungsprofil zu entwickeln, die Kundenbeziehungen zu intensivieren, die menschlichen Ressourcen zu nutzen und die Geschäftseffizienz in der neuen elektronischen Wirtschaft zu verbessern. Die Firma bietet eine große Auswahl an Dienstleistungen von der Markenentwicklung und -werbung bis zur Automatisierung der Geschäftsverfahren und E-Commerce-Lösungen. Der Firmenhauptsitz ist in Santa Clara, Kalifornien. Weitere Informationen über USWeb/CKS erhalten Sie unter http://www.uswebcks.com.

Diese Presseveröffentlichung enthält 'zukunftsbezogene Aussagen' (wie im Wertpapierrecht definiert) im Hinblick auf die potentiellen Möglichkeiten für USWeb/CKS, die professionellen Firmendienstleistungen anzubieten und die Firmenziele für E-Services, E-Commerce und andere Internet-Geschäftsanwendungen und -dienstleistungen sowie die entsprechende Infrastruktur umzusetzen. Von den in dieser Pressemeldung beschriebenen Ergebnissen können sich die tatsächlichen zukünftigen Resultate von USWeb/CKS erheblich unterscheiden, darunter diejenigen, die zum Erreichen, Umsetzen oder Realisieren der geplanten Vorteile eines beliebigen der Firmenziele gehören.

Zu den Faktoren, die zu diesen Abweichungen führen können, gehören das Ausmaß der Übernahme der Internet-Technologie durch große Organisationen und die Höhe der Investitionen, die diese Organisationen in professionelle Internet-Dienstleistungen vornehmen, die Fähigkeit der Firma, sich von Mitbewerbern zu unterscheiden und neue Kunden zu gewinnen, die mit der Implementierung der Produkte und Serviceangebote der Firma verbundenen Risiken, technische Herausforderungen, mit der Gründung von Internet-Datenzentren verbundene Kosten, auf die Fusion mit CKS oder mit anderen Unternehmungen bezogene Risiken, einschließlich der Probleme mit der Integration oder dem Verlust von Kunden oder Mitarbeitern und der Ablenkung von Managern und Mitarbeitern von anderen Aspekten des Firmengeschäfts. Die aktuellen Einnahmewachstumsstrukturen geben nicht zwingend die zukünftigen Leistungen wieder. Weitere Informationen über die Faktoren, die sich aufs Firmengeschäft auswirken könnten, finden Sie in den Firmenunterlagen bei der United States Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht).

USWeb/CKS
Zusammengefaßte konsolidierte Einkommensbilanz
(Beträge in Tausend mit Ausnahme der Angaben pro Aktie)

Drei Monate endend am 31. März,
1999 (Ungeprüft) 1998
Historische Daten:
Einnahmen $84.112 $39.325
-------- --------
Aufwendungen für die Einnahmen:
Dienstleistungen 51.372 25.744
Abschreibung und
Amortisierung 1.554 1.006 Aktienkompensation 4.408 1.681 Rückstellungen für
Auftragsverluste 11.215 --
-------- -------- Gesamtaufwendungen 68.549 28.431
-------- --------
Bruttogewinn 15.563 10.894
-------- --------

Betriebskosten:
Marketing, Vertrieb
und Support 8.751 5.185
Gemein- und
Verwaltungskosten 13.521 9.102
Abschreibung und
Amortisierung 616 332
Erworbene im Prozeß
befindliche Technologie 823 4.323 Aktienkompensation 9.148 2.568
Amortisierung nicht realisierbarer
Vermögenswerte 29.473 4.860
Fusions- und Integrations-
kosten 5.316 --
-------- -------- Betriebskosten insgesamt 67.648 26.370
-------- --------

Betriebsverlust (52.085) (15.476)

Sonstiges Einkommen 901 925
-------- --------

Verlust vor
Einkommenssteuern (51.184) (14.551)

Rückstellung für
Einkommenssteuern 491 704
-------- --------

Nettoverlust $(51.675) $(15.255)
-------- --------
-------- --------

Nettoverlust pro Aktie (1):
Grundwert und verwässert $(0,73) $(0,29) -------- --------
-------- --------

Gewichtete durchschnittliche
Aktien, ausstehend 70.971 52.408
------- -------
------- -------

Ergänzende Daten:
Bruttogewinn wie
gemeldet $15.563 $10.894
Unbare und fusionsbezogene
Kosten (2) 17.177 2.687
------- -------

Ergänzender
Bruttogewinn $32.740 $13.581
------- -------
------- -------

Nettoverlust wie
gemeldet $(51.675) $(15.255)
Unbare und fusionsbezogene
Kosten (2) 62.553 14.770
------- -------

Ergänzendes Nettoeinkommen
(-verlust) $10.878 $(485)
------- -------
------- -------

Ergänzendes Nettoeinkommen (-verlust) pro Aktie (1):
Basisergänzungsnettoeinkommen
(-verlust) pro Aktie $0,15 $(0,01)
------- -------
------- -------

Ergänzende gewichtete durchschnittliche
Basisaktien, ausstehend 70.971 52.408
------- -------
------- -------

Ergänzendes verwässertes Nettoeinkommen
(-verlust) pro Aktie $0,13 $(0,01)
------- -------
------- -------

Ergänzende gewichtete durchschnittliche verwässerte
Aktien, ausstehend 85.539 52.408
------- -------
------- -------

(1) Für alle dargestellten Zeiträume ist der Nettoverlust pro Aktie in Übereinstimmung mit SFAS No. 128, 'Earnings Per Share', und SEC Staff Accounting Bulletin No. 98 errechnet worden. In der Berechnung nicht enthalten sind: (i) in Verwahrung befindliche akquisitionsbezogene Aktien und (ii) Rückkaufrechten unterliegende Stammaktien. In der Berechnung des Nettoverlustes und des verwässerten ergänzenden Nettoverlustes pro Aktie nicht enthalten sind die Stammaktien, die bei Ausübung bestimmter Aktienoptionen durch Mitarbeiter und bestimmter ausstehender Berechtigungsscheine auszugeben sind, da ihr Effekt antiverwässernd ist.

(2) Zu den unbaren und fusionsbezogenen Kosten gehören die Rückstellungen für Auftragsverluste, die den Wert bestimmter in einer strategischen Beziehung ausgestellter Berechtigungsscheine repräsentieren, Fusions- und Integrationskosten, Aktienkompensation, erworbene im Prozeß befindliche Technologie, Amortisierung nicht realisierbarer Vermögenswerte sowie Abschreibung und Amortisierung.

USWeb/CKS
Zusammengefaßte konsolidierte Bilanz
(Beträge in Tausend)
31.März 31. Dezember
1999 1998
(ungeprüft)
Aktiva

Derzeitige Aktiva:
Barmittel und
Äquivalente $79.548 $64.956
Kurzfristige
Investitionen 17.135 36.230
Forderungen, netto 100.538 89.038
Sonstige derzeitige
Aktiva 10.665 9.946
Zurückgestellte
Steuerwerte 637 637
------- -------
Derzeitige Aktiva
insgesamt 208.523 200.807
Eigentum und Zubehör,
netto 20.645 18.880
Nicht realisierbare
Werte, netto 171.954 168.335
Zurückgestellte Einkommenssteuern und
sonstige Werte 15.162 15.152
------- -------
$416.284 $403.174
------- -------
------- -------

Passiva und Aktionärsanteile

Derzeitige Passiva:
Verbindlichkeiten $30.258 $38.251
Aufgelaufene Kosten 55.502 52.908
Zurückgestellte Einnahmen 3.894 4.210
Fällige Einkommenssteuern 2.912 3.111
Aktuelle Leasing-
Verpflichtungen 2.993 3.445
------- -------
Derzeitige Passiva
insgesamt 95.559 101.925 Leasing-Verpflichungen,
langfristiger Anteil 1.035 1.377
------- -------
96.594 103.302
------- -------

Aktionärsanteile:
Stammaktien 70 66
Weiteres eingezahltes
Kapital 618.465 546.976
Akkumuliertes Defizit (298.845) (247.170)
------- -------
Aktionärsanteile
insgesamt 319.690 299.872
------- -------
$416.284 $403.174
------- -------
------- -------

ots Originaltext: USWeb Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Medien: Geoff Kerr, Tel.: 408-987-3260 oder gkerr@uswebcks.com, oder Investoren: Kate Wagner, Tel.: 408-987-3268 oder kwagner@uswebcks.com, beide von der
USWeb/CKS Corporation/
Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/120663.html oder Fax: 800-758-5804,
Durchwahl 120663/
Webseite: http://www.usweb.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/09