Bartenstein: Öko-Tourismus hat ähnliche Chancen wie Bio- Lebensmittel

Weltweite Standards für verträglichen Tourismus notwendig -Minister bei UN-Nachhaltigkeitskonferenz in New York

Wien/New York (OTS) - Öko-Tourismus könnte einen genauso erfolgreichen und aussagekräftigen Stellenwert bekommen wie biologisch erzeugte Lebensmittel. Um Öko-Tourismus zum Durchbruch zu verhelfen, sind weltweite Richtlinien notwendig. Diese
Auffassung vertrat Umweltminister Dr. Martin Bartenstein beim Ministertreffen im Rahmen der 7. Sitzung der UN-Kommission für Nachhaltige Entwicklung, das von heute, Mittwoch, bis Freitag in
New York stattfindet.

Grundsätzlich müsse Tourismus immer nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit ausgerichtet sein, betonte Bartenstein im Ministerplenum. Speziellen Stellenwert müsse dabei der Öko-Tourimsus im engeren Sinn bekommen, der auf der Natur als Hauptanziehungspunkt für Gäste beruht. Sowohl der private Tourismussektor als auch die Welt-Tourismusorganisation WTO seien aufgerufen, Erfolgsmodelle für Öko-Tourismus zu sammeln und Standards festzulegen. So könne beim Konsumenten auch das notwendige Bewußtsein für soziale und ökologische Verhältnisse im Gastland gefördert werden. Bartenstein betonte neuerlich die Notwendigkeit, die weltweite Diskussion über die Besteuerung von Flugtreibstoff fortzusetzen.

In seiner Rede rief der Minister außerdem zum weltweiten Kampf gegen den Sextourismus auf. "Der Mißbrauch von Frauen und Kindern unter dem Deckmantel des Tourismus muß mit allen Mitteln bekämpft werden." Bartenstein verwies darauf, daß Österreich den sexuellen Mißbrauch von Kindern auch dann unter Strafe stellt, wenn die Tat im Ausland begangen wurde. In Österreich werde gemeinsam mit den Fluglinien entsprechendes Informationsmaterial ausgearbeitet, das
in Flugzeugen aufgelegt werden soll.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Jugend & Familie
Dr. Ingrid Nemec
Tel.: (01) 515 22 DW 5051

Bundesministerium für Umwelt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMU/OTS