Motz: Neubau des Krankenhauses Korneuburg sichert umfassende Gesundheitsversorgung

Weiterentwicklung des Spitalsverbundes Korneuburg-Stockerau durch Modernisierung der Infrastruktur

St. Pölten, (SPI) – Mit einem Investitionsvolumen von rund 700 Millionen Schilling wird in den kommenden fünf Jahren in
Korneuburg ein hochmoderner Krankenhausneubau errichtet, die Modernisierung eines Teils des Altbaues sowie die Sanierung des sogenannten "Truppenspitals” verwirklicht. Bereits in etwa 3 ½ Jahren soll der Neubau in Betrieb gehen, durch entsprechende bauliche Maßnahmen kann während der gesamten Bauzeit der Krankenhausbetrieb im alten Gebäude aufrechterhalten bleiben.
"Nach einer mehr als 15 Jahre andauernden Diskussion rund um einen Neubau des Krankenhauses Korneubrg führten die entsprechenden Planungen und Bemühungen nun zum gewünschten Erfolg. In wenigen Jahren wird der Bevölkerung ein hochmoderner Neubau auf dem
letzten Stand der medizinischen Technik zur Verfügung stehen und damit die bestmögliche Versorgungsqualität für die Patienten des Bezirks und des Weinviertels sicherstellen”, freut sich der Korneuburger SP-Landtagsabgeordnete Mag. Wolfgang Motz über den am vergangenen Montag erfolgten Spatenstich.****

"Der Initiative von Gesundheitslandesrat Dr. Hannes Bauer ist es auch zu verdanken, daß mit dem Spitalsverbund Korneuburg-Stockerau über bisherige Grenzen hinweg neue Wege der Zusammenarbeit
gefunden wurden, die sowohl den Patienten, als auch dem Krankenhauspersonal organisatorische, medizinische und wirtschaftliche Verbesserungen bringen. Durch die Intensivierung
der Zusammenarbeit zwischen den Spitälern bleibt die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung nicht nur gesichert, sie wird im
Interesse der Patienten sogar noch weiter ausgebaut. Als Beispiel darf hier die Schaffung einer Rheumaambulanz am KH Stockerau – und zwar als Schwerpunktversorgungseinheit für ganz Niederösterreich – angeführt werden, so Abg. Motz abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI