3.000 Baseballkapperl und Jeans für die Polizei

AUF übt Kritik an Uniformkauf

Wien (OTS) - "Daß mit Jeans und Schirmkappen endlich zeitgemäße Kleidung für die Polizei angeschafft wird, ist ja zu begrüßen", sagt AUF-Sprecher Horst Binder. "Doch bei der Anschaffung hat man die Wirtschaftlichkeit außer acht gelassen." So wurden - bei einem Personalstand von ca. 10.500 Beamten - nur 3.000 Kappen bestellt. "Nicht nur, daß somit nur jeder Dritte mit einer solchen Kappe ausgestattet werden kann - der Anschaffungspreis von 42 Schilling pro Stück hätte sich locker auf 35 Schilling reduzieren lassen. Wenn man gleich für alle Beamten Kappen bestellt hätte". So aber würden in kürzester Zeit Nachbestellungen folgen müssen - und das zum höheren Preis, schloß Binder.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AUF
Tel: 0664 46 26 974

Freie Exekutiv-Gewerkschaft Österreichs

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGO/FGO