Muzik: Schwerpunkt Verkehrssicherheit im Rahmen der SP-Verkehrsumfrage

Zebrastreifen, Verkehrsampeln und Geschwindigkeitsbeschränkungen berühren die Bürger vor Ort

St. Pölten, (SPI) - "Verkehrssicherheit wird im Rahmen der von SP-Landesparteivorsitzenden Karl Schlögl und dem SP-Landtagsklub initiierten Schwerwpunktprogramm "Verkehr" großgeschrieben. Es sind auch vielfach die kleinen Anliegen - wie neue Zebrastreifen, Verkehrs- und Fußgeherampeln sowie Geschwindigkeitsbeschränkungen -in den Städten und Gemeinden, welche die Menschen in unmittelbarer Umgebung zur Hebung der Sicherheit und der Lebensqualität brauchen und daher fordern. Vor Schulen, Kindergärten, öffentlichen Einrichtungen und Nahversorgern gibt es noch viel zu tun - auch darum werden sich die NÖ Sozialdemokraten im Rahmen ihrer Verkehrsinitiative verstärkt kümmern", stellt der Verkehrssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Hans Muzik, heute fest.****

Im Rahmen der Umfrage "Brennpunkt Verkehr" haben die Menschen die Möglichkeit, auf Anliegen ihrer Gemeinde konkret einzugehen und notwendige Verbesserungen anzuregen. Nicht nur die Transitrouten, auch unsere Städte und Gemeinden sind vom zunehmenden Individualverkehr besonders betroffen. Deshalb werden die SPÖ-GemeinderätInnen als "Geschwindigkeits-Ombudsmänner und -Frauen" vor Ort tätig sein. Bei ihnen können Bürgerinnen und Bürger Geschwindigkeitsmessgeräte "Sie fahren .... km/h" anfordern, die dann dort aufgestellt werden, wo sie es wollen, und mit denen an die Autofahrer appelliert wird, ihre Geschwindigkeit zu überprüfen. Diese Geräte werden von der SPÖ-NÖ gemeinsam mit dem GVV angekauft werden. "Jedes Kind und jeder Erwachsene, der im Straßenverkehr Schaden an seiner Gesundheit nimmt oder gar sein Leben verliert, ist einer zuviel. Wir müssen alles unternehmen, daß unsere Städte und Gemeinden auch im Verkehr "sicherer" werden", so SP-Verkehrssprecher Hans Muzik.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN