Banken sollen Zinsen für Wohnbau-Kredite senken

Gemeinnützige fordern von Banken, daß Rückgang der EU-Zinssätze auch in den Wohnbaukrediten Niederschlag findet

Wien (OTS) - "Wenn die Europäische Zentralbank die wichtigsten Zinssätze im europäischen Kapitalverkehr herabsetzt und auch die Österreichische Nationalbank entsprechende Anpassungen vornimmt, so muß das auch bei den Wohnbau-Krediten Auswirkungen haben". Mag. Karl Wurm, Obmann des Dachverbandes der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft, appellierte heute an die heimische Kreditwirtschaft, auf die europaweite Talfahrt der Zinsen zu reagieren und sprach sich für eine Senkung der Zinssätze für Wohnbau-Darlehen aus. "Es geht nicht an", betonte Wurm, "daß die geldpolitischen Beschlüsse der Europäischen Zentralbank prompt eine Senkung der Sparzinsen zur Folge haben, sich aber bei den Kreditzinsen nichts tut". Der GBV-Obmann tritt dafür ein. daß der Rückgang um einen halben Prozentpunkt, den die jüngste EU-Zinsenrunde gebracht hat, sich auch bei den Wohnbau-Krediten zu Buche schlägt und so von den Gemeinnützigen in Form einer Mietzinssenkung an die Bewohner weitergeben werden kann.

Spürbare Auswirkungen hätte so eine Zinssatzsenkung vor allem in den neueren Wohnungsbeständen. Bei den Gemeinnützigen, die in den letzten Jahren durchschnittlich 20.000 Wohnungen pro Jahr errichtet haben, ergäbe sich bei den jüngsten Projekten aus einer Zinssatzsenkung um einen halben Prozentpunkt eine Reduktion des - im Rahmen der Miete zu bezahlenden - "Kapitaldienstes" von rund 3 Schilling pro Quadratmeter. Bei einer 80-Quadratmeter-Wohnung bedeutet dies damit eine um 240 Schilling niedrigere Miete oder - bei einigen Förderungskonstellationen - eine entsprechende Ersparnis an Zuschüssen der öffentlichen Hand.

"Aber nicht nur bei den Wohnbau-Darlehen mit variablen Zinssätzen sondern auch bei Fixzins-Vereinbarungen ist sicherlich noch einiges drin", gibt sich der GBV-Obmann optimistisch. Wurm erwartet, daß durch kreative Phantasie der Banken bei der Ausschöpfung aller Möglichkeiten des Kapitalmarktes auch in diesem Kredit-Segment Zinssatz-Senkungen vorgenommen werden können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

GBV-Verband / Pressestelle
Bösendorferstraße 7/2, 1010 Wien
Tel: (01) 505 58 24 / 26DW

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS