NÖ Kompostratgeber erschienen

Sobotka: Jeder kann einen Beitrag leisten

St.Pölten (NLK) - Auf der WISA in St.Pölten hat Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka am Wochenende den neuen "NÖ Kompostratgeber" vorgestellt: "Die Kompostierung organischer Reste ist der Idealtypus einer gelungenen Kreislaufwirtschaft nach dem Vorbild natürlicher Prozesse. Die Eigenkompostierung stellt einen Schwerpunkt bei unserer Aktion: ,Natur im Garten - gesund halten, was uns gesund hält!‘ dar. Ich wünsche allen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern viel Freude bei der Lektüre des Ratgebers und viel fruchtbare Erde beim Kompostieren."

In Niederösterreich wird der Bioverwertungsschiene besondere Bedeutung beigemessen. So lautet die NÖ Leitlinie: Soviel Eigenkompostierung wie möglich, Biotonnensammlung als Ergänzung und Vorrang für landwirtschaftliche Anlagen. Die abfallwirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Eigenkompostierung drückt sich mengenmäßig folgendermaßen aus: Rund 217.000 Tonnen biogenes Material werden mittels Eigenkompostierung verwertet. 92 Kilogramm Bioabfälle aus Haushalten werden pro Einwohner selber im Garten verwertet.

Rund 60 Prozent der niederösterreichischen Haushalte bzw. 926.800 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher legen selbst Hand an und leisten durch die Eigenkompostierung einen persönlichen Beitrag zur Abfall- und Verkehrsvermeidung sowie zum Bodenschutz. Durch den hohen lokalen Verwertungsgrad kann auch auf kommunaler Seite sparsam gewirtschaftet werden. Besonders erfreulich ist für den Umwelt- und Raumplanungs-Landesrat die Verbindung von Siedlungsstruktur mit der Abfall- und der Landwirtschaft.

Die Abteilungen Umweltwirtschaft und Raumordnungsförderung sowie Umweltrecht und Umweltkoordination beim Amt der NÖ Landesregierung haben gemeinsam diesen 24 Seiten starken Ratgeber neu herausgegeben. Die Broschüre ist über das NÖ Abfall- und Komposttelefon (02742/200-5214) gratis erhältlich. Als spezielles Service steht zudem das NÖ Gartentelefon (02742/74333) bei allen Gartenfragen zur Verfügung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK