Oberösterreichische Expertenrunde besichtigte Ergebnisse:

13.000 Landwirte sorgen für erfolgreichen Naturschutz

St.Pölten (NLK) - In einer Exkursion mit Experten des
Naturschutzes aus Oberösterreich wurden heute, Montag, 19. April, ökologische Stillegungsflächen und andere aus Naturschutzgründen wertvolle landwirtschaftliche Flächen besichtigt. Niederösterreich ist Vorreiter bei der Bereitstellung von Flächen für den Naturschutz:
Seit 1995 haben sich nahezu 13.000 Landwirte für einen Vertragsnaturschutz an ihrem Betrieb entschieden. 60 Millionen Schilling fließen jährlich zu den Betrieben, die dafür eine ganze Reihe von wichtigen Naturschutz-Zielen umsetzen.

Die Experten aus Oberösterreich interessierte vor allem, welche Methoden mit der Abwicklung dieses erfolgreichen Vertragsnaturschutzes verbunden sind. So wurden Brutgebiete des Brachvogels im Machland bei Amstetten besichtigt. Der Schutz der Brutgelege ist für die Erhaltung der dort lebenden Population unverzichtbar. Der Brachvogel benötigt artenreiches, möglichst offenes und baumarmes Grünland. Der Vertragsnaturschutz ermöglicht, daß dort Äcker zu Wiesen umgewandelt werden. Auch wird Grünland erst gemäht, wenn die Jungvögel bereits aus den Bodennestern geklettert sind.

Auch die Sorgen um die Zunahme von Wald auf landwirtschaftlichen Problemflächen, besonders auf den steilen Hangwiesen, wurden ausführlich diskutiert. Diese Flächen werden von den Bauern immer häufiger für Stillegungen angemeldet, obwohl deren weitere Bewirtschaftung ökologisch wichtig wäre. Der Naturschutz hat zwar die Möglichkeit, diese Flächen als Stillegungen abzulehnen, doch die Suche nach einem Bewirtschafter gerät oft in eine Sackgasse. Eine Lösung dafür ist die Durchführung eines Kulturlandschaftsprojektes, wo derartige Probleme auf Gemeindeebene gelöst werden können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK