Symposium "100 Jahre Veterinäramt der Stadt Wien" im Rathaus

Tierseuchenbekämpfung oder moderner Tierschutz u.a. im Zentrum wissenschaftlicher Diskussion

Wien, (OTS) Schützt die EU Konsumenten oder eher Produzenten? Die Bedeutung der Tierseuchenbekämpfung der EU? Solche brandaktuellen und spannenden Fragen stehen am Dienstag, dem 20. April 1999 von 9 bis 17 Uhr, im Zentrum eines Symposiums. Austragungsort: Wappensaal des Wiener Rathauses. Anlass der hochkarätig besetzten Veranstaltung: Das Wiener Veterinäramt feiert ein rundes Jubiläum. Denn vor rund hundert Jahren wurde das Veterinäramt der Stadt Wien eine eigene Abteilung.

Grund genug, um darauf aufmerksam zu machen, dass die
Aufgaben der städtischen Tierärzte und Konsumentenschützer keinesfalls verstaubt und alt sind. Dies stellen zahlreiche
Referate und Workshops zur Vertiefung der inhaltlichen Fragen
unter Beweis. Nach der Eröffnung durch die zuständige Konsumentenschutzstadträtin Mag. Renate Brauner wenden sich die rund 100 TeilnehmerInnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft für den Tierschutz oder die Lebensmittelhygiene wesentlichen Fragestellungen zu.****

Vormittags referieren Wissenschafter und Praktiker wie der Veterinärdirektor Dr. Gustav Schörner über die Historie aber vielmehr über die Herausforderung eines modernen, urbanen Tierschutzes. Daneben ein in Zeiten von BSE-Skandalen
interessantes Referat zur Bedeutung der amtlichen Tierseuchenbekämpfung vom Abteilungsleiter in der Generaldirektion der EU, zuständig für Konsumentenschutz, Dr. Walter Schuller sowie ein Referat vom renommierten Universitätsprofessor der Vet.Med. Wien Dr. Frans Smulders zum Thema "Schützt die EU den Produzenten oder den Konsumenten?". Schließlich widmet sich der Leiter des Instituts für Tierschutz in Nürtingen/Deutschland Dr. Thomas Richter dem Vergleich von Systemen zur Beurteilung von Tierhaltungen.

Am Nachmittag widmen sich die KollegInnen zu interessanten Workshopthemen, die vom Fleischhygieneexperten des Bundeskanzleramtes Dr. Vitus Stangl oder dem Direktor des
Tiergarten Schönbrunn Dr. Helmut Pechlaner betreut werden. (Schluß) wb

Geehrte Redaktion!

MedienvertreterInnen sind herzlich zum Symposium geladen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK