ots Ad hoc-Service: INTERSHOP Communications <DE0006227002>

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

INTERSHOP meldet endgültige Zahlen für 1998

Nachdem im Januar 1999 die vorläufigen Eckdaten genannt wurden, gab die INTERSHOP Communications AG, Hamburg, einer der weltweit führenden Anbieter von Software im boomenden Electronic Commerce-Markt, heute die endgültigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 1998 bekannt.

Stark gestiegene Umsätze gegenüber dem Vorjahr:

Danach wurde im Jahr 1998 ein Umsatz von DM 35,0 Mio. er- reicht. Gegenüber den im Vorjahr 1997 erzielten DM 9,8 Mio. entspricht dies einer Steigerung von 257 Prozent. Diese ge- prüften Zahlen entsprechen den vorläufigen Umsatzzahlen, die die Gesellschaft Ende Januar berichtet hatte. Dabei ent- fallen 63 % auf Erlöse aus dem Verkauf von Lizenzen (DM 22,1 Mio.) und 35% auf Serviceumsätze ( DM 12,2 Mio). Der überproportionale Anstieg der Lizenzerlöse ist mit 281% (Vorjahr: DM 5,8 Mio.) besonders erfreulich. Stephan Scham-bach, Vorstandsvorsitzender mit Sitz in San Francisco: "INTERSHOPs Strategie, eine global einsetzbare Standard- software anzubieten, hat sich voll ausgezahlt. Im Produkt- geschäft profitieren wir maximal vom Boom bei Electronic Commerce, ohne daß die Kosten für Investitionen in Personal und Standorte entsprechend mitsteigen, wie das bei rein serviceorientierten Firmen der Fall ist."

Rohertrag von 69%

Diese Aussage wird auch durch den stark gestiegenen Roher- trag bestätigt. Er betrug in 1998 DM 24,3 Mio. bzw. 69% von den gesamten Umsatzerlösen (Vorjahr: DM 4,5 Mio. oder 54%). Die Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistungen betrugen DM 10,8 Mio.

Die anderen operativen Kosten entwickelten sich wie folgt: Die Forschungs- und Entwicklungskosten stiegen von DM 2,0 Mio. in 1997 um DM 6,5 Mio. oder 325% auf DM 8,5 Mio. in 1998. Die Vertriebs- und Marketingkosten stiegen von DM 9,2 Mio. in 1997 um DM 26,7 Mio. oder 390% auf DM 35,9 Mio. in 1998. Die Allgemeinen Verwaltungskosten betrugen in 1998 DM 13,2 Mio., sie stiegen von DM 6,8 Mio. um DM 6,4 Mio. oder 94%. Die Kosten eines außerordentlichen Gerichtsvergleichs belasten das Ergebnis einmalig mit zusätzlich DM 3,7 Mio. Die Sonstigen Erträge betrugen DM 3.2 Mio.

Der daraus resultierende Jahresfehlbetrag betrug DM 33,9 Mio. in 1998 (DM 13,7 Mio. im Vorjahr) und stieg damit um 147%. Damit fiel der Umsatzzuwachs deutlich stärker aus als die Kostensteigerung, so daß auch der Verlust erstmals ge- ringer als der Umsatz ausfiel. Die Abweichung gegenüber den im Januar mitgeteilten vorläufigen Zahlen um DM 4,9 Mio. beruht insbesondere auf einer anderen mit den Wirtschafts- prüfern gewählten Währungsumrechnung. Des weiteren wurden Umsatzerlöse aus einem Großauftrag in die folgenden sechs Quartale abgegrenzt - eine Folge der Umsatzanerkennungsvor- schriften nach US-GAAP. Zudem wurden Rückstellungen für noch nicht abgeschlossene Projekte gebildet. Außerdem fie- len die nach Ablauf des Geschäftsjahrs erhaltenen Rech- nungen höher aus als zunächst erwartet.

Ausblick für 1999

Finanzvorstand Wilfried Beeck: "Unsere operativen Verluste in 1998 resultieren vor allem aus den hohen Investitionen im ersten Halbjahr, als wir eine globale Infrastruktur ge- schaffen haben, um weltweit expandieren zu können. Diese Strategie hat sich ausgezahlt. Unser aggressives Umsatzziel wurde sogar noch übertroffen. Für 1999 rechnet die Gesell- schaft daher mit einem deutlich reduzierten Verlust bei weiterhin stark steigenden Umsatzerlösen. Ende 1999 wollen wir die Gewinnschwelle erreichen und für das Geschäftsjahr 2000 planen wir bei Umsätzen von ca. DM 200 Mio. eine Ren- dite von 15 Prozent nach Steuern."

Ausführlichere Angaben zum geprüften Jahresabschluß werden im Rahmen des Geschäftsberichts 1998 veröffentlicht. Die Bilanzpressekonferenz und DVFA-Analystenkonferenz finden am 30. April in Frankfurt statt.

Kontakt Investor Relations:
Dr. John Lange
Tel.: +49-40-23709-128
Tel. mobil: +49-172-7986055
Fax +49-40-23709-111
E-mail: j.h.lange@intershop.de

Kontakt Public Relations:
Heiner Schaumann
Tel.: +49-3641-894-125
Tel. mobil: +49-172-7986006
Fax +49-3641-894-111
E-mail: h.schaumann@intershop.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI