Niederösterreichs LH Pröll kritisiert Sicherheitspolitik Klimas

"SPÖ hat Recht verwirkt, Haider Populismus vorzuwerfen"- Pröll Lob für Schüssel vor Parteitag: "Er hat an Format gewonnen"

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazin FORMAT kritisiert der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll die Sicherheitspolitik Viktor Klimas und der SPÖ scharf. Pröll: "Was soll ich von einer Partei halten, die das Bundesheer aushungern will, aber um Hilfe der NATO winselt, wenn ein Lawine runtergeht. Die SPÖ heißt den NATO-Einsatz in Jugoslawien gut, will aber gleichzeitig mit der NATO nichts zu tun haben. Das ist populisitsch. Die Sozialisiten haben das Recht verwirkt, Haider Populismus vorzuwerfen."

Pröll meint, daß die SPÖ "mit P.R. mangelnde Kompetenz überdecken" würden. Die Ausgangsposition der Volkspartei für die Nationalratswahlen am 3. Oktober hält Pröll aus diesem Grund für gut:
"Wolfgang Schüssel ist kein Blender, er ist dem Kanzler im sachpolitischen Bereich haushoch überlegen." Pröll, der vor vier Jahren Chef der Obmannsuch-Kommission war, attestiert dem ÖVP-Obmann gute Arbeit geleistet zu haben. Vor der Wiederwahl Schüssels beim VP-Parteitag kommendes Wochenende in der Wiener Hofburg sagt Pröll über Schüssel: "Er hat in diesen vier Jahren an Format gewonnen: Als Integrationsfigur und als großer Europäer."

Ob es nach den Nationalratswahlen eine Neuauflage der Großen Koalition geben wird, will Pröll vom Wahlergebnis abhängig machen. Pröll: "Es kommt auf die Relationen an. Die ÖVP wird Mindestbedingungen für den Eintritt in die Regierung stellen. Werden die nicht erfüllt, werde ich der Partei empfehlen, nicht in eine Regierung zu gehen." Der niederösterreichische Landeschef schließt weder eine Regierung mit den Freiheitlichen, noch den Gang in die Opposition aus: "Es ist jetzt nicht Zeit über Koalitionsfragen zu reden. Es gibt nach dem 3. Oktober alle Denkmöglichkeiten."

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT, 215 77 / 6788

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS