Ledolter: 24 Millionen Schilling für Bergrettung

Land NÖ unterstützt ehrenamtliche Lebensretter

Niederösterreich, 18.4.99 (NÖI) Sehr erfreut über die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zugesagte zusätzliche Förderung für die Bergrettung Niederösterreich/Wien zeigte sich Bundesrat Hans Ledolter. "Neben der Unterstützung von einer Million
Schilling für 1999 stellt das Land in den nächsten sieben Jahren insgesamt 24 Millionen Schilling bereit", erklärt der VP-Mandatar.****

Der Großteil dieser Summe, nämlich 14 Millionen Schilling, werde vor allem für Großgeräte, Funksysteme und die Verbesserung der Alarmierung aufgebracht. Der Betriebsaufwand werde für fünf Jahre mit 10 Millionen Schilling gedeckt, so Ledolter.

"Die Bergrettung NÖ/Wien hat derzeit 1131 ehrenamtliche Mitarbeiter. Mit dieser Unterstützung stellt das Land Niederösterreich sicher, daß die Bergrettung auch künftig ihre wichtigste Aufgaben wahrnehmen kann, das Retten von Menschenleben. Jährlich werden 500 bis 700 Bergungen durchgeführt. Dank der Hilfe des Landes und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist die Existenz
der Bergrettung somit gesichert", betonte Ledolter.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI