Neue Feuerwehrzentrale Krems eröffnet

Pröll: "Feuerwehr für schwierige Einsätze gerüstet"

Krems (OTS) - Mit dem Krisenmanagement nach dem August-Hochwasser 1991 hatte es begonnen: Zunächst wurde eine Lagerhalle für den neuen mobilen Hochwasserschutz gebaut. Mit dessen Handhabung wurde die Feuerwehr betraut. Es lag daher nahe, mit der Kremser Feuerwehrzentrale zu der Lagerhalle in die Kremser Au zu übersiedeln und dort einen Neubau zu errichten. Gestern nachmittag stand Krems im Zeichen seiner neuen Sicherheitseinrichtungen: Die "Zentrale 2000" wurde unter großer Anteilnahme der Bevölkerung eröffnet.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hob die positive Rolle der Freiwilligen Feuerwehren in einer Zeit hervor, in der Egoismus immer mehr die Oberhand gewinne. Frieden und Wohlstand sei in Österreich erreicht, jetzt gehe es darum, das Land zu einer "Insel der Menschlichkeit zu machen, und da seien die Feuerwehrkameraden bereit, dazu ihren Beitrag zu leisten. Die Feuerwehr sei in Krems für schwierige Einsätze gerüstet, die Stadt zeichne sich durch ihre neuen Sicherheitseinrichtungen aus, als Vorbild für alle anderen Gemeinden, betonte Pröll.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseamt der NÖ Landesregierung
02742/200-2171

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS