ots Ad hoc-Service: MorphoSys AG <DE0006632003> GPC 990416

Martinsried (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

GPC und MorphoSys vereinbaren Kooperationsvereinbarung im Bereich Therapeutische Antikoerper fuer Stoerungen des Immunsystems und Lymphome

Die GPC AG, ein fuehrendes Unternehmen für die Erforschung Genomic-basierender Arzneimitteln und die MorphoSys AG (Neuer Markt:
MOR), ein fuehrendes Unternehmen fuer die Herstellung rekombinanter, menschlicher Antikoerper, beide mit Sitz in Martinsried, gaben heute die Unterzeichnung eines Forschungsabkommens bekannt. Ziel der Kooperation ist es, neue therapeutische Antikoerper gegen Zielmolekuele von GPC zu entwickeln. Ueber die finanziellen Aspekte wurden keine Angaben gemacht.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird MorphoSys seine kombinatorische Antikoerperbibliothek-Technologie (HuCAL) zur Identifizierung von Antikoerpern gegen spezifische MHCMolekuele einsetzen. Diese Molekuele, sie sind die kritischen Komponenten des Immunsystems, ermoeglichen eine Unterscheidung zwischen eigenen Zellen und fremden Organismen. Jede Abweichung in diesem praezisen Mechanismus kann zu einer Autoimmunerkrankung fuehren. Ziel des Programmes ist es, eine neue Generation hochspezifischer Therapeutika zur Behandlung von Autoimmunkrankheiten, wie rheumatischer Arthritis, Multipler Sklerose (MS), Abstossung von Transplantaten sowie ein bestimmtes MHC-Class II-positives Lymphom zu enwickeln.

Prof. Dr. Bernd Seizinger, GPCs Chief Executive Officer, erklaerte: Unsere Kooperation mit MorphoSys ist für GPC von strategischem Wert. Die kraftvolle Synergie unserer Technologien wird unser Immunologieprogramm, GPCs am weitesten fortgeschrittenes Arzneimittelforschungsprojekt, erheblich voranbringen und stellt somit einen enormen

Wertschoepfungsfaktor dar. Das Abkommen ist ein weiterer Meilenstein unseres strategischen Plans als Technologie Integrator für innovative Arzneimittelentdeckung, in der Biotechnologie-Industrie taetig zu werden.

Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG, fuegte hinzu: Diese Partnerschaft ist der naechste Schritt auf dem Weg die MorphoSys Technologien in Arzneimittel-Entwicklungsprogrammen gegen vielversprechende therapeutische Zielmolekuele anzuwenden. Das Abkommen ergaenzt unsere bereits bestehenden Kooperationen und ist eine weitere Moeglichkeit unsere HuCAL-Technologie fuer die Erforschung der Arzneimittel der Zukunft einzusetzen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Dr. Elmar Maier Julia Phillips/Claire Plaskett Dave Lemus

VP Business DevelopmentMedia/Investor RelationsChief Financial Officer GPC Aktiengesellschaft Noonan/Russo Ltd MorphoSys AG
Tel: +49 89 8565 2600 oder +49 89 899 27-0
Fax: +49 898565 2610 oder +49 89 899 27-222

Tel: +44 (0) 171 726 4452
Fax: +44 (0) 171 726 4453

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06